Hypnobirting-Methode "Friedliche Geburt" mit Kristin Graf

Geburt mit Hypnose – Hypnobirthing 2.0

Werbung aus Überzeugung

Es ist schon eine Weile her, dass ich hier etwas zum Hypnobirthing geschrieben habe. Und der Text von damals (2014!) war sehr kritisch. Als Hebamme hatte ich bis dahin einfach sehr viele schlechte Erfahrungen mit der Methode gemacht. Die Frauen, die sich mit Hypnobirthing vorbereiteten, waren uns (Hebammen und Ärzt*Innen) gegenüber oft sehr kritisch und abweisend eingestellt. Sehr verbissen versuchten sie, die (aus meiner Sicht) häufig dogmatischen Lehren umzusetzen und wurden reihenweise enttäuscht. Auch mich als Hebamme frustrierten diese Betreuungen oft sehr.

Ich fand das sehr schade. Denn der Kern der Methode ist absolut sinnvoll und hilfreich. Auch im Geburtsvorbereitungskurs räume ich den Mentalstrategien viel Zeit ein. Und es gibt zahlreiche Überschneidungen in der Lehre. Aber mein Verhältnis zu Hypnobirthing blieb zunächst ambivalent, einfach weil die Praxis weiterhin nicht gut lief. Die Geburten waren oft nicht so, wie von den Frauen erträumt.

Ein neuer Versuch

Damals rief ich Hypnobirthing-Coaches dazu auf, in den besseren Austausch mit uns Hebammen zu kommen, damit wir unsere Angebote, zum Wohle der Gebärenden, besser verknüpfen und aufeinander abstimmen können. Zu meiner Überraschung meldeten sich viele Trainerinnen, die mich wegen meines kritischen Textes vor allem erstmal wüst beschimpften.
Aber es entwickelte sich auch ein positiver Austausch – mit einigen Wenigen. Darüber bin ich sehr glücklich. Weiterlesen