Beiträge

Kein Weg zu weit: Potsdam

Geburtshilfe bleibt auf der Strecke – Eltern eilen zur Nachsorge! Kein Weg zu weit…

Die Hebammenrettung kommt in Fahrt: 400 Kilometer quer durch Deutschland, auf dem Fahrrad, mit dem Kleinkind im Hänger? Wer macht denn sowas?
Laura mit Mio, Jana mit Linn, Christiane mit Michel und Bianca mit Lotta (v.l. auf dem Foto)

Vorgeschichte

Bianca Kasting ist eine ganz normale, junge Mutter, mit einem überdurchschnittlich großem Engagement für Hebammen. ;-)
Vor einem Jahr hat sie in einem Geburtshaus ihre Tochter Lotta geboren. Ein Ereignis, das sie nachhaltig prägte. Bis heute empfindet sie eine tiefe Verbundenheit zu ihrer damaligen Hebamme. Deren Arbeitsstelle, das Geburtshaus, musste inzwischen schließen. Es war unrentabel geworden. Viele weitere folgten. Nicht nur die Geburtshäuser schließen, es finden sich auch immer weniger Beleghebammen, die Krankenhausgeburten begleiten.
Der Grund: In Deutschland als freiberufliche Hebamme zu arbeiten, ist inzwischen weitestgehend unwirtschaftlich geworden. Und nun droht obendrein auch noch allen freiberuflichen Hebammen, durch den anstehenden Wegfall des Versicherungsschutzes, quasi ein Berufsverbot.
Bianca will das nicht hinnehmen und Weiterlesen

Berliner Mahnwache: „Familien fordern Hebammen“

Bei schönstem Sonnenschein machen wir uns auf den Weg in Richtung Friedrichstraße. Mein Sohn hat sich extra noch im Hort ein „Hausgeburtsschild“ gebastelt, was nun auf seiner orangenen Weste klebt.
Das große Plakat ist im Copy-Shop gerade noch rechtzeitig fertig geworden. Gestaltet wurde es bis nachts um 2 Uhr – vom hebammenunterstützung.de-Team!

Berliner Hebammenprotest

Wir sind pünktlich, aber der Bürgersteig vor dem Gesundheitsministerium ist schon voll mit gut gelaunten, Weiterlesen