Beiträge

Geburtsbericht: Achterbahnfahrt im Kreissaal

Achterbahnfahrt im Kreissaal – ein turbulenter Geburtsbericht

In Deutschland werden die meisten Kinder in der Weihnachtszeit gezeugt und kommen dementsprechend im September zur Welt. Naja – diese langen, dunklen, aber auch sehr gemütlichen Winterabende… So war es auch in diesem unglaublich spannenden Geburtsbericht, den mir Nicole geschickt hat. Sie lebt in Bayern, plante aber eine Hausgeburt in ihrer weit entfernten Lieblingsstadt Köln. Spoiler: Das mit Köln hat geklappt. Der Rest lief jedoch völlig anders, als geplant. Denn im Verlauf einer Schwangerschaft können sich bestimmte Risiken, in diesem Fall Symptome einer Präeklampsie (Schwangerschaftsvergiftung), entwickeln, die eine Hausgeburt dann verbieten. Für Nicole war das erst einmal ganz schön enttäuschend. Aber sie hat sich berappelt und das Beste daraus gemacht. Außerdem hatte sie mit ihrem Mann und ihrer Hebamme ein grandioses Geburtsteam an der Seite. Was konnte da noch schiefgehen?
Hier kommt Nicoles Geburtsbericht, wie immer mit kleinen Anmerkungen von mir in lila. Weiterlesen

Sommer

Schwanger durch den Sommer

Eine Schwangerschaft kann in allen Jahreszeiten besonders schön oder besonders beschwerlich sein. Das Gute an einer Sommerschwangerschaft ist auf jeden Fall, die Auswahl des Schuhwerkes: Flip-Flops, Birkies, oder auch Ballerinas lassen sich ohne Hilfe und sogar ohne Bücken ganz bequem anziehen. Auch müssen keine Mäntel oder Jacken für den wachsenden Bauch erweitert werden. Vitaminreiche Lebensmittel sind zu Hauf frisch zu bekommen. Besonders das in der kalten Jahreszeit oft fehlende Vitamin D (für Knochen und Zähne). Davon kann nämlich nur die Vorstufe über die Nahrung aufgenommen werden, dann braucht es aber Sonnenlicht für die Umwandlung. Erkältungen und Grippewellen sind eher selten. Und überhaupt ist die Laune doch sonnenbedingt gut. Weiterlesen