Elternprotest – Aufruf zur Berliner Demo

Manche Medien wollen uns bereits glauben machen, die Lösung im aktuellen Hebammendilemma sei bereits da. Dem ist nicht so! Das Drama dauert an und geht in den nächsten Akt. Wie lange noch?
Bis die Proteste abebben? Bis das öffentliche Interesse nachlässt, das nächste große Ding die Aufmerksamkeit der Menschen und Medien fesselt?
Unpopuläres Auszusitzen und dann, wenn alle wieder schlafen, schnell Fakten schaffen? – Gute Methode. Politik.

Ja, ich bin wütend! Richtig wütend!

“Wir nehmen ihre Probleme ernst. Wir bilden eine Arbeitsgruppe, machen eine Studie…und noch eine”. Das Problem wird jetzt schon vom dritten Gesundheitsminister bearbeitet! Inzwischen tun wir nichts, wenn klammheimlig Gesetze untergraben werden.
Das Hinzuziehungsgesetz zum Beispiel: Es gab bereits eine Geburt, in der bewusst auf die Hinzuziehung der Hebamme verzichtet wurde.
Das war ungesetzlich! Who cares? Ist doch alles gut gegangen.

Ich persönlich glaube übrigens, dass die Politik die außerklinische Geburtshilfe aussterben lassen will.
Wen interessieren schon die 2%?
(Die Kündigung der Hebammen hat schon begonnen.)
Die Lösungen für die anderen Betätigungsfelder von Hebammen werden bestimmt einfacher & billiger sein.
Wir bauen einfach einige schöne, zentrale High-Tech-Krankenhäuser und bieten den Frauen an dort schon kurz vor dem Geburtstermin einzuziehen.
Ach, ist ja blöd, dort drei Wochen auf den natürlichen Geburtsbeginn zu warten. Machen wir doch gleich nen Kaiserschnitt. Schön geplant, natürlich vor dem Termin, für alle Fälle.
Schöne neue Welt.

Das sind manchmal meine düsteren Gedanken, bevor ich mich wieder mal zusammenreiße und ein weiteres Mal dazu aufrufe, euch mit uns stark zu machen:

  • Für Hebammen
  • Für Eltern
  • Für Wahlfreiheit
  • Für den Erhalt, des bissher guten Betreuungssystems in unserem Land

Weiter geht’s im Hebammenprotest, nein im Elternprotest! Bundesweit und jetzt wieder in Berlin:

Einladung zur Demo – kommt alle!

Seid ihr in den (Oster-) Ferien eigentlich in Berlin?
Wie wär’s mal wieder mit einem konspirativen Treffen!? ;-)

Ich mach mal nen Vorschlag: Samstag, 12. April 2014 um 15 Uhr?!
Gerne hier: “Waschmaschine” – Willy-Brandt-Straße 1, 10557 Berlin

(Und falls du nicht kannst: Bitte teilen, vielleicht kann jemand anderes kommen…)
Und wenn du kannst: Auch teilen!

Wieso weshalb warum?
Für Dich, für mich, für Hebammen!

Ausreden?
Gibt es nicht! Wir sehen uns – dort!

Bitte teilt die Demo-Einladung, damit möglichst viele kommen. Gerne könnt ihr auch die Facebook-Veranstaltung dazu verwenden. Danke! :-)

Berichterstattung von der Demo…

…folgt hier im Blog am Samstag abend (erste Fotos kommen live von der Demo, wenn es das Netz und die Zeit vor Ort erlauben)

Bitteschön – hier entlang…



Hebammenblog.de gefällt Dir? Für's Liken & Teilen sag ich Danke! ;-)

Hier geht's zum Newsletter, der Dich alle 2-3 Wochen über neue Artikel informiert...


1 Antwort
  1. Stefanie
    Stefanie sagt:

    Die spinnen, die… Du hast völlig Recht, wenn du sagst, dass manche Medien so klingen, als wäre alles gelöst und geklärt! Nichts ist gelöst! Mir wird so schlecht bei dem Gedanken, dass wir hier bald amerikanische Zustände haben könnten, wo Hebammen ein Luxusgut sind, das es nur in Großstädten gibt und nur für zahlungskräftige Kunden verfügbar ist. Ein “normales” Kind wird im OP geboren… Ist halt soviel übersichtlicher als diese unvorhersehbaren, natürlichen Geburten. Brrrr! Ich kann deine Wut voll verstehen, du hast absolut Recht. Ich kriege Angst bei dem Gedanken, dass ich bei meinem nächsten Kind allein dastehen könnte, ohne Hebamme, weder vorher noch während noch hinterher. Angst!

    Antworten

Dein Kommentar

Du hast Anregungen oder Kommentare?
Schreib was!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.