Beiträge

Brustwickel bei Husten

Winterzeit ist Erkältungszeit. Besonders Familien, die ein oder mehrere Kinder im Kindergartenalter haben, sind davon betroffen. Denn Kinder pflegen ja bekannter Weise recht engen Hand-Mund-Kontakt miteinander, so dass eine einmal eingeschleppte Erkältung jeden irgendwann streift. Ich kann mich jedenfalls kaum erinnern, dass meine Kinder in diesem Alter jemals keine laufenden Nasen gehabt hätten. Und ist das „große“ Kind betroffen, ist auch ein Säugling schnell angesteckt, von den Eltern ganz zu schweigen. Gut, wenn man sich dann mit Hausmitteln rund um die Erkältungserkrankungen auskennt.

Nase, Hals und Bronchien

Wehret den Anfängen, habe ich in den Kleinkinder-Tagen meiner Kinder gelernt, denn mein Onkel, seines Zeichens Hals-Nasen-Ohrenarzt, sagte immer: „Erst läuft die Nase, dann schmerzt der Hals und dann kommt der Husten.“ Was in der Erkältungszeit – wenn dein Baby „die Nase voll“ hat – zu tun ist, habe ich hier im Blog schon einmal beschrieben. Aber was, wenn der Husten bereits eingetroffen ist? Wie man den am besten behandelt, das erklärt uns Juliane Kux im heutigen Gastartikel. Weiterlesen

Quarkwickel-Anleitung bei Milchstau

Quarkwickel bei Milchstau – eine Anleitung

Bei akutem Milchstau sind Quarkwickel die perfekte Lösung zum Kühlen der Brust. Dieses alte Hausrezept toppt, meiner Meinung nach, alle anderen Kühlmethoden, die jemals erfunden wurden.
Quarkwickel können allerdings eine durchaus nervige Angelegenheit werden: Auftragen, abduschen… Das schmoddert rum, man braucht Hilfe und hat Stress. Dabei braucht man ja dringend Ruhe und Entspannung! Mit dieser super simplen Anleitung für „saubere“ und einfach anzuwendende Quarkwickel ist die Sache ganz entspannt und der Milchstau bald Geschichte. Weiterlesen

Milchstau

Stillprobleme: Milchstau

Enthält Affiliating-Links*

„Was tun bei Milchstau?“

Wenn bei uns zu Hause nach 22.00 Uhr das Telefon klingelt und ich grade wieder eine frische Wöchnerin betreue kann ich den Grund für den Anruf meistens voraussagen: Meine Wöchnerin hat Stillprobleme. Wenn dazu beim Hausbesuch am Vormittag noch alles in Ordnung war, ist es fast immer ein Milchstau.
Ich stecke dann die Milchpumpe in die Tasche, fahre beim Spätkauf vorbei um Quark zu besorgen und stelle mich auf einen etwas längeren Hausbesuch ein.*

Was ist ein Milchstau?

Ein Milchstau ist, wie der Name schon sagt, eine Stauung von Milch in der ganzen Brust oder in Teilarealen davon. Er kann sehr kurzfristig entstehen und bei zeitnaher Behandlung fast genau so schnell wieder verschwinden. Leider ist ein Milchstau immer sehr unangenehm bis schmerzhaft. Weiterlesen