Beiträge

Hebammenblog-Relauch 2016

Einmal frisch gemalert

Ein Baby braucht ja nicht viel Platz und erst mal auch kein eigenes Zimmer. Wenn es dann aber immer größer wird, räumen die Eltern die Wohnung bald um, damit ein Raum für ein eigenes Kinderzimmer frei wird. Manche Familien ziehen dafür sogar in eine größere Wohnung. Das Kind braucht dann Regale für seine Spielsachen, einen Tisch für Bastel-Projekte und ein bisschen ausgemistet wird natürlich auch. Als krönender Abschluss kommt manchmal noch eine neue Tapete oder schöne Farbe an die Wand und fertig ist das neue Zuhause.

Ein neues Zuhause für den Hebammenblog

Mein Blogbaby wird im Mai vier Jahre alt. Seit seiner Geburtsstunde im Mai 2012 hat es sich stetig vergrößert, und auch das Blogdesign ist zwischendurch quasi aus allen Nähten geplatzt: Die ganzen Rubriken, sowie neuen Menüpunkte unterzubringen und trotzdem noch übersichtlich zu bleiben, war eine echte Herausforderung.
Oft wurde ich gefragt, wie man denn eigentlich vom Blog zum Shop gelangt. Der Button wurde schlicht nicht gefunden. Auch haben mir die Statistiken verraten, dass mich 80% von euch mit dem Smartphone besuchen. Gerade da war die Übersichtlichkeit nicht gerade die beste.
Daher habe ich dem Hebammenblog jetzt eine zeitgemäßere Struktur und ein frischeres Äußeres spendiert. Innerlich bleibt natürlich alles beim Alten. Aber es gibt auch ein bisschen was Neues zu entdecken: Weiterlesen

Mein Blog wird 3

Mein Blog wird 3!

Boing! Schon seit drei Jahren schreibe ich jetzt den Hebammenblog und dachte mir, so ein Bloggeburtstag ist ein guter Anlass, für ein kleines Update. Darin gibt’s:

  • Einen Rückblick
  • Die Vorschau 2015/16
  • Meinen Vereinbarkeitsreport
  • Und eine wichtige Frage an euch

Was bisher geschah

Aus meinem ursprüngliche Credo: „Lest bloß nicht im Netz, das verunsichert euch nur“, bis hin zu: „Na gut, ich kann es nicht stoppen, dann mach ich eben mit und versuche es besser zu machen“, ist dieser Blog ja ursprünglich entstanden. Am Anfang bin ich ganz schön ins Rudern gekommen. Ich wollte dem Blog gerne eine bestimmte Haltung mitgeben. Wollte aufklären, dabei aber keine Angst verbreiten. Und darüber hinaus führten die gesundheitspolitischen Entwicklungen dazu, dass ich hier auch immer mal wieder über den Hebammen- bzw. Elternprotest berichtet habe. Das wurde, neben meiner „echten Arbeit“ sowohl freiberuflich, als auch in der Klinik, zu einer ständigen Herausforderung.

Fast jede Woche gibt es einen neuen Artikel und das Bloggen, mit allem was dazu gehört, ist inzwischen ein großer und fester Bestandteil meines, inzwischen sehr digitalen, Lebens geworden. Ich bin sehr zufrieden damit.
Neben den Artikeln beantworte ich eure Fragen auf dem Blog, auf Facebook und in vielen Mails, die ihr mir schreibt immer wieder gerne und lese natürlich unglaublich viel: Zeitungen, andere Blogartikel und Bücher zu Hebammenthemen, zum Attachement-Parenting und andere Dinge, die gerade die Netzgemeinschaft in Atem halten.

Money, Money, Money…?

Und ich beschäftigte mich mit dem Thema, mit dem sich viele Blogger irgendwann auseinander setzen: Wie kann ich meine große, zeitliche Investition monetarisieren, also Geld verdienen, und mir dabei – und das hat mich am meisten umgetrieben – selber treu bleiben? Weiterlesen

Tips für faule Eltern - Gastbeitrag auf Kindsstoff.de

7 Tips für faule Eltern – Gastbeitrag auf Kindsstoff.de

Sieben Hebammentips für frisch gebackene Eltern habe ich heute als kleinen Gastbeitrag für den befreundeten „Kindsblog“ des Münchener Kinderklamotten-Startups Kindsstoff.de verfasst. Es ist mein erster Gastartikel und ich freue mich über die nette Zusammenarbeit. :-)

„Faul sein ist wunderschön“

Eltern-sein ist nicht nur wunderschön und rosarot, sondern manchmal auch ziemlich anstrengend. „Faul sein ist wunderschön“, sang hingegen schon Pipi Langstrumpf! Wie man sich das Elternleben, vor allem in der ersten Zeit, etwas einfacher machen kann und dabei auch noch „das Richtige“ tut, könnt ihr dort nachlesen: „7 Hebammen-Tips für faule Eltern.“ Weiterlesen

1000 Likes auf Facebook - Dankeschön

Tausend Dank für 1000 Likes

25.000 Menschen besuchen jeden Monat den Hebammenblog und seit heute ist die erste „magische“ Marke von 1000 Fans auf Facebook geknackt!
Facebook ist aber nicht alles: Denn was mich noch viel mehr freut, sind eure großartigen Kommentare, die vor allem oft persönlich, tiefgründig, bereichernd und hin und wieder sogar intim sind. Diesen „Dialog“ habe ich mir zu Beginn des Blogprojekts immer gewünscht und meine Erwartungen sind mehr als übertroffen!

 

Dafür sag ich: „1000-Dank!!!“ Weiterlesen

Blogliebling bei Brigitte MOM!

Brigitte MOM ist ein richtig schönes Magazin für (werdende) Eltern. Dort findet man interessante Geschichten, gute Tips rund um Baby- Kinder- und Familienthemen und viel nettes „drum herum“, wie z.B. Spotify-Playlisten mit tollen Kinderliedern.

In der Onlineversion von Brigitte MOM gibt es außerdem ein gigantisches Sammelsurium an Elternblogs. Die übersichtlichen Kurzdarstellungen laden durchaus zum schmökern ein. Und aus dieser Vielfalt wählt die Brigitte-Redaktion gelegentlich ihre Bloglieblinge aus. Jetzt wurde der Hebammenblog, als einer von bisher 14 Blogs, zum Blogliebling gekürt.

Besonders freue ich mich dabei über den Abschlußkommentar der Redaktion: „Ein Blog, das zum Nachdenken anregt und sich auch an Tabuthemen rantraut.

Vielen Dank, liebe Michèle Rothenberg!

Blogliebling bei Brigitte MOM

Hebammenblog ist Blogliebling bei mom.brigitte.de