Beiträge

Kunsttherapie - Ein Interview mit Hannah Elsche

Schwangerschaft und Geburt mit Kunsttherapie verarbeiten

Warum Kunsttherapie? Manchmal betreue ich Schwangere, die unglaubliche Ängste vor der Geburt haben – also weit über den normalen „Bammel“ vor diesem stets unvorhersehbaren Ereignis hinaus gehend. Wir reden dann darüber. Vielleicht machen sie auch einen Geburtsvorbereitungskurs bei mir. Viele Ängste kann ich nehmen, aber manches liegt so tief, in einer unbewussten Schicht verborgen, dass eine normale Hebammenbetreuung es nicht herausarbeiten oder gar auflösen kann.
Manchmal schließe ich bei einer Familie die Wochenbettbetreuung mit dem Gedanken ab: „Ich habe alles getan, was mir möglich war, aber ich wünschte ich könnte dieser Frau noch etwas an die Hand geben, das ihr hilft, sich noch mehr mit dem Erlebten auseinander zu setzten, als das im Rahmen meiner Betreuung möglich ist.“
Natürlich gibt es Weiterlesen

Buchvorstellung "Meine Wunschgeburt" und Interview mit Ute Taschner

„Meine Wunschgeburt“ nach Kaiserschnitt – Buchvorstellung und Interview

Text enthält Affilliate Links*

Weltweit steigen die Sectioraten. Auch in Deutschland lagen sie bereits 2010 bei 31,9%. Tendenz steigend. 1993 waren es noch 17%. Innerhalb der Jahre, die zwischen diesen beiden Zahlen liegen, hat sich aber die Anzahl der Kinder, die in einem kritischen Zustand zur Welt kommen nicht verändert. Wie kommt es also, dass der Kaiserschnitt die natürliche Geburt immer weiter verdrängt? Welche Gründe, medizinisch oder nichtmedizinisch, führen zu dieser drastischen Zunahme?

Diese Fragen stehen am Anfang des Buches „Meine Wunschgeburt“. Die Autorinnen haben eigene Erfahrungen mit dem Bauchschnitt gemacht und beide brachten, nach jeweils zwei Kaiserschnitten, ihre dritten Kinder spontan zur Welt. Mit der Medizinerin und freien Autorin Ute Taschner habe ich über ihr Buchbaby „Meine Wunschgeburt – selbstbestimmt gebären nach Kaiserschnitt.“ gesprochen.* Weiterlesen

Kuckuckskinder

Über Kuckuckskinder und meine 11 liebsten Eltern-Blogs

Bist du das Kind deiner Eltern? Sicher? Vielleicht bist du ja eines der vielen Kuckuckskinder?! Denn natürlich gibt es Menschen, die genau das über sich herausgefunden haben. Schreckliche Vorstellung? Ja, sowohl für das Kind, als auch für den vermeintlichen Vater. Max, ist so ein Vater. Seit 2011 weiß er, dass sein Sohn nicht sein leiblicher Sohn ist. Auf der vergeblichen Suche nach Seelenhilfe gründete er seinen* Kuckucksvaterblog. Er will damit Kuckuckskinder und Kuckucksväter verbinden und Aufklärungsarbeit leisten. Und der Austausch mit Anderen hat ihm geholfen, seine Trauer zu verarbeiten. Weiterlesen

Brigitte-MOM-Interview mit Jana Friedrich

Brigitte MOM-Interview zum Hebammenprotest

Brigitte MOM-Redakteurin Michèle Rothenberg befragte mich zum aktuellen Stand der Dinge in Sachen Hebammen- und Elternprotest.
Wir sprachen über mögliche Maßnahmen zur Lösung der Versicherungsproblematik, und welche Rolle der Politik dabei zukommt. Ebenso gingen wir der Frage nach, was es für Eltern bedeuten würde, wenn es tatsächlich – wie prognostiziert – ab Sommer 2015 keine freiberuflichen Hebammen mehr geben sollte.

Das ganze Interview unter dem Titel HEBAMMEN IN DER KRISE: „WIR BRAUCHEN MEHR ALS SCHÖNE WORTE“ könnt ihr hier nachlesen.

Liebe Michèle, vielen Dank für das Interesse und die Chance, meine Einschätzungen der Situation zu schildern!