Über Anwendung & Wirkung von Himbeerblätter-Tee zur Geburtsvorbereitung

Ist Himbeerblätter-Tee in der Schwangerschaft zur Geburtsvorbereitung sinnvoll und sicher?
Wenn es um die Anwendung und Wirkung von Himbeerblättertee in der Geburtsvorbereitung geht, dann erhitzen sich schnell die Gemüter. Einige Hebammen schwören auf den heißen Sud aus Himbeerblättern und sind fest davon überzeugt, dass er die Geburt erleichtert. Andere lehnen ihn kategorisch ab und haben sogar das Gefühl, dass er schadet.
Ich persönlich war lange Zeit unsicher, wie ich mich dazu positionieren soll. Ich dachte, Himbeerblättertee wird schon so lange von Hebammen in der Schwangerschaft empfohlen, da wird schon was dran sein. Tradiertes Wissen eben. Und wenn nicht, dann enthält der Tee doch zumindest ziemlich gesunde Inhaltsstoffe – kann ja eigentlich nicht schaden…

Tja, und dann habe ich mir – zur Vorbereitung auf einen Vortrag, den ich halten sollte – noch mal die Studien zum Himbeerblättertee, mitsamt seinen Inhaltsstoffen, intensiv angeschaut und mich dazu mit vielen Kolleginnen ausgetauscht. Jetzt sehe ich die Sache ein wenig anders.
Aber bilde dir doch gerne selbst eine Meinung und hinterlasse mir deine Gedanken dazu im Anschluss in den Blog-Kommentaren.

Weiterlesen

Datteln zur Geburtsvorbereitung – Verhelfen Datteln in der Schwangerschaft zu einer schnelleren, leichten Geburt?

Schwangeren wird geraten, zur Geburtsvorbereitung für eine leichte und schnellere Geburt, Datteln zu essen. Datteln sind echte Superfrüchte. Sie sind lecker und enthalten wichtige Mineralien, Spurenelemente, Vitamine und Ballaststoffe.
Aber kann dieses Lebensmittel wirklich für eine schnellere und leichte Geburt mit weniger Schmerzen sorgen?

„Zu schön, um wahr zu sein“, dachte ich und beschloss, mich mit den Studien rund um die Dattel-Frucht intensiv für euch zu beschäftigen. Denn einige Studien haben die geburtsvorbereitende Ernährung mit Datteln tatsächlich untersucht.
Was sie herausgefunden haben, stimmt optimistisch. Der Verzehr von Datteln in der Schwangerschaft scheint wirklich einen positiven Effekt zu haben. Weiterlesen

Mit der Louwen Diät zu einer leichteren, schmerzarmen Geburt – was ist dran?

Was bringt die Louwen Diät? „Verzichte in den letzten 6-8 Wochen vor der Geburt auf Zucker und weißes Mehl und die Geburt geht schnell und ist schmerzarm.“ Das ist so ungefähr das, was man über die Louwen Diät hört, im Netz liest und was viele Hebammen Schwangeren auch im Rahmen der Geburtsvorbereitung empfehlen.
Aber stimmt das auch? Und warum sollte man ausgerechnet durch den Verzicht bestimmter Kohlenhydrate eine leichtere Geburt haben? Um euch diese Frage ordentlich beantworten zu können, habe ich mir eine Übersicht über die Studienlage verschafft, aber auch recherchiert, was dazu im Internet noch so zu finden ist.
Was ich dabei herausgefunden habe, hat mich sehr erstaunt. Denn ganz offensichtlich hat sich die ursprüngliche, geburtsvorbereitende Ernährungsempfehlung von Prof. Dr. Louwen – ein bisschen wie bei „stiller Post“ – mit der Zeit verselbstständigt und verändert.

Warum es trotzdem supersinnvoll sein kann, in der Schwangerschaft, aber besonders in den letzten acht Wochen, auf kurzkettige Kohlenhydrate zu verzichten, und vor allem: wie das ganz einfach geht, das erfährst du in diesem Artikel. Weiterlesen

Hebammensuche – die richtige Hebamme finden

Die häufigsten Fragen zur Hebammensuche lauten in etwa so: „Ab wann in der Schwangerschaft sollte man sich eine Hebamme suchen? Wo findet man Hebammen? Und vor allem: Wie läuft das alles ab?“
In diesem Artikel erwarten dich praktische Tipps zur Hebammensuche – und für neue Newsletter-Abonnenten gibt es am Ende die kleine Suchhilfe „Checkliste für die gut organisierte Hebammensuche zum Download. Weiterlesen

„Das Gewese um die Schwangerschaft“ – kann ich so nicht stehenlassen!

Es ist Sonntag und ich genieße den schönen Abend. Eine Kollegin, Solveig Carstens, fragt mich über die sozialen Medien, ob ich schon den Text über Schwangerschaft und Geburt in der FAZ gelesen habe. Nö, hab ich nicht. Aber das hol ich gleich mal nach. Leider ist meine gute Laune danach dahin.

Zur Einstimmung: Das Konsumverhalten von Schwangeren

In der Rubrik „neue Trends“ finde ich den Text. Die Journalistin Jennifer Wiebking, hat dafür die Ärztin Annika Schutt (ist allerdings nicht ihr richtiger Name), zu Wort kommen lassen. Es geht zunächst um den Hype rund um Weiterlesen