Geschenke zur Geburt eines Babys

Geschenke zur Geburt eines Babys – Was ist wirklich sinnvoll?

Welche Geschenke zur Geburt sind wirklich sinnvoll? Und obendrein auch noch schön? Das Netz ist ja voll von Vorschlägen für originelle, schöne, manchmal auch nützliche Geschenke zur Geburt eines Babys. Und als beschenkte Mutter und Hebamme habe ich natürlich selbst einige sinnvolle, kreative und praktische Geschenk-Tips auf Lager. Das dachte sich wohl auch das Redaktions-Team von „Junge Familie“, als sie mich letzte Woche genau danach fragten… Ich aber dachte nur: Wenn man wissen will, was die wirklich sinnvollsten und schönsten Geschenke sind, dann fragt man am Besten… genau: Eltern – und zwar viele! Das hab ich getan. Und ganz ehrlich: Mit dem Ergebnis der spontan gestarteten Facebookumfrage „Was waren für Euch die sinnvollsten Geschenke zur Geburt?“ hätte ich nie gerechnet: Fast 100 Antworten – einfach großartig! Ich danke euch sehr dafür!

Geschenke zur Geburt – Eine Liste von Eltern für Eltern

Da die unglaubliche Fülle eurer Geschenk-Ideen nicht nur meine eigene Liste, sondern auch den im Magazin eingeplanten Platz gesprengt hat, kommt hier die ultimative, zusammengefasste “Geschenkliste von Eltern für Eltern”.
Die Ergebnisse der Umfrage habe ich teilweise kommentiert und mit ein paar Links* zum anschauen, wünschen und shoppen angereichert. Obendrein ist die Liste nach „Nützlich & praktisch“, bzw. „Schön & kreativ“, sowie nach Budget sortiert. Am Besten ist natürlich „nützlich & schön“ – aber auch das gib’s!

Erstaustattung

Kurz noch eine Anmerkung zur sogenannten Erstausstattung: Die besorgen sich angehende Eltern ja in der Regel selber. Geschenke, wie Strampler & Co, treffen daher in der Regel nur selten auf echte Gegenliebe, es sei denn, es ist ein wirklich besonderes, weil selbstgebasteltes oder kreativ, personalisiertes Stück. Oder die Familie lässt klar verlauten, dass es noch Lücken bei den Basics gibt. Wenn man sich aber partout nicht zurückhalten kann, weil die kleinen Sachen einfach alle sooooo süß sind, dann kauft sie am Besten gleich etwas auf Zuwachs! Das zeigt nicht nur, dass ihr mitdenkt, sondern beschert euch in 6 Monaten noch mal ein Extra-Danke der Eltern.

Nützliche & praktische Geschenke zur Geburt

Bei den nützlichen und praktischen Baby-Geschenken habe ich versucht eine Sortierung nach Art des Geschenks (Gutschein, Buch, …) und von günstig bis großzügig vorzunehmen. Die ersten Geschenke kosten euch teilweise sogar überhaupt nichts, außer ein wenig Zeit.

Geschenk-Gutscheine

Ich rede jetzt nicht von Wertgutscheinen zum Shoppen, sondern eher von kleinen Liebes-Diensten. Einzige Ausnahme ist der Kinder-Erste-Hilfe-Kurs. Gutscheine kann man schenken für:

  • Babysitten der größeren Geschwisterkinder (bei Bedarf)
  • Kochdienste
  • Putzen
  • Massage (mhm, die muss bei „schön“ natürlich auch noch mal rein).
  • Entspanntes Duschen (Fand ich besonders gut und wette, dass alle Mütter, die das lesen jetzt grinsen müssen!)
  • Kinder-Erste-Hilfe-Kurs (so wie z.B. hier)

Selbstgebastelte Geschenke

Wer handarbeitstechnisch fit ist, kann sehr individuelle und liebevoll selbst gestaltete Geschenke kreieren:

Bücher

Ein tolles Geschenk für Eltern sind die Bücher, die ihnen helfen, sich in die neue Familiensituation einzufinden. Also eher „Kinder-Versteh“- als „Kinder-Erzieh-Bücher“.

Kleine Helfer

Diese Kategorie beinhaltet all die kleinen Dinge, die man früher oder später mal sehr gut gebrauchen kann. Wer mag, kann die dazu passenden Blogartikel ausdrucken und dem Geschenk als kleine Zusatz-Info beifügen.

Zum Wickeln

Jetzt kommt es darauf an zu wissen für welche Form des Wickelns sich die Eltern entschieden haben: Klassisch mit WegWerfWindeln („Www’s“) oder mit Stoffies oder gar ganz ohne Windel?

Zum Stillen

Goodys rund um’s Thema Stillen solltet ihr natürlich nur schenken, wenn ihr sicher seid, dass auch gestillt wird. (Achtung Fettnäpfchen!) Aber wenn ja, dann sind das sicher die Highlights:

Alles rund um’s Essen

Essensgeschenke entlasten frische Eltern in der ersten, anstrengenden Zeit sehr. Tools für’s Kind haben etwas länger Bestand.

  • Kinderbesteck
  • Lätzchen
  • (Sigg-)Flasche
  • Selbstgemachte Stillkugeln (Ein Rezept gibt es hier im Blog und schon fertig hergestellte Stillkugeln bei Jana Dworak.)
  • Frühstückslieferservice
  • Kuchen
  • Schokolade
  • Studentenfutter

Kuscheln & entspannen

Kuscheln und entspannen lieben alle – brauchen alle! Wie und womit? Vielleicht ist hier etwas dabei:

Tragen

Auch für diese Rubrik ist es wichtig, die Elternbedürfnisse etwas genauer zu kennen, denn Tragen ist etwas sehr individuelles.

  • Babytrage oder Tragetuch (Ihr habt mehrfach die Manduca-Trage und den Sling genannt.)
  • Tragecover (Wenn eine Trage schon vorhanden ist, ist das vor allem für Winterbabys ein ganz tolles Geschenk)
  • Baby-Schaukel (z.B. die Nonomo) oder eine Hängematte
  • Ringsling von Girasol

Echt große Sachen

Hier kommen die richtig dicken Geschenke. Ich war überrascht über so üppige Vorschläge, aber wer weiß, vielleicht bekommt man so was von den Großeltern oder als Gruppengeschenk von der Großfamilie?

  • Kinderwagen
  • Waschmaschine
  • Großer Kühlschrank mit viel Tiefkühlplatz

Wert-Gutscheine

Für den Fall, dass man einfach nicht weiß, was die Familie braucht oder schon hat, haben viele von euch Wert-Gutscheine für Shops oder Kurse als nützlich empfunden. Solche Gutscheine gibt es ja für alle Bereiche – online wie offline:

  • Klamotten
  • Drogerieartikel
  • Apotheke
  • Trageberatung
  • Pekipkurs

Das ist doch schon eine ganz ordentliche Liste, die zeigt, wie viele wirklich sinnvolle, praktische und gleichzeitig schöne und passende Geschenke es zur Geburt eines Babys gibt. Weiter geht’s mit den besonders kreativen Geschenken.

Schöne & kreative Geschenke zur Geburt

Bei den einfach schönen Dingen standen bei euch vor allem die kreativen Erinnerungs-Geschenke hoch im Kurs. Aber auch kleine Dinge für etwas größere Babys kamen gut an.

Erinnerungs-Geschenke

Je nach Bastel-Lust kann man sich hier wunderbar austoben. Aber auch Bastelmuffel finden hier Kreatives zum Schenken.

  • Abdruckset für Babyfüße
  • Dicker Bilderrahmen mit Rezept für Salzteig – siehe Titelfoto oben
  • (professionelle) Fotosession
  • ein (selbstgestaltetes) Tagebuch für Erinnerungen an die Babyzeit
  • Fotoalbum für die Babyfotos
  • Selbstbemalter Babybody (Gibt’s als Geschenk-Set mit Babysocken und Bäuchleinöl im Hebammenblog-Shop. Ist auch als Geschwister-Geschenk eine tolle Idee!)

Wellness

Wellness ist Balsam für die Seele. Und hin und wieder brauchen gerade Eltern einfach einen Schubs von außen, damit sie sich zur Abwechslung auch mal um sich selbst kümmern.
Tip: Babysitten lässt sich damit hervorragend kombinieren und man hat das Baby gleich mal exklusiv „geborgt“! ;-)

  • Massage-Gutschein
  • Massage-Öl
  • Badeöl
  • Gutschein für die Therme (+Babysitten)
  • Gutschein für`s Hamam (dort ist es nicht so heiß und man kann Babys am Familientag sogar mitbringen)
  • Kino-Gutschein (Denn auch das ist Wellness für die Seele und dauert nicht so lang!)

Spielzeug

Bitte denkt beim Verschenken von Spielzeugen immer auch an die Eltern! Alles was laute Geräusche macht kann Eltern – gerade in der ersten Zeit – schlicht wahnsinnig machen.

  • Spielbogen (Für Babys gilt: Weniger ist mehr! Es müssen also keine 100 Klimperdinge daran befestigt sein. Schön ist es, wenn die Spielzeuge auch abgenommen, bzw. ausgetauscht werden können.)
  • Mobilé (evtl. zum selberbasteln)
  • Spieluhr (Achtung: Unbedingt vorher probehören, manche sind furchtbar laut!)
  • Greifling oder kleine Rassel
  • Fühl-Buch
  • Kinderwagenkette

“Schön & kreativ” ist, im Vergleich zu “praktisch & nützlich”, deutlich kleiner ausgefallen. Liegt das vielleicht daran, dass hier praxiserprobte Eltern gesagt haben, worüber sie sich wirklich gefreut haben? Ich bin dafür, dass die Liste trotzdem noch länger wird…

Kochen Baby!

Ich bin ja ein großer Fan von Essens-Geschenken für die junge Familie. Gerade für die Wochenbettzeit ist das sehr sinnvoll und eine Riesenhilfe! Das war beeindruckender Weise auch das mit Abstand am häufigsten von euch genannte Geschenk! „Fresskörbe“, eingetuppertes Essen oder Kochgutschein wurden zig Mal genannt. Absolut sinnvoll, denn mit einem Baby ist ja oft jegliche Normalität erst mal dahin und selbst zum Kochen bleibt dann kaum Zeit.

Die „Gib-Kraft-Tradition“

Ein besonderes Geschenk ist daher auch eine Kraftsuppe nach TCM. Die besonderen „chinesischen“ Zutaten gibt es im Hebammenblog-Shop zu kaufen. Das Rezept liegt bei, kann aber auch im Blog nachgelesen werden. Es geht hierbei darum, die Kraftreserven, die durch die Geburt und den Schlafmangel verbraucht wurden, wieder aufzufüllen. Und nebenbei ist die Suppe – finde ich zumindest – auch noch richtig lecker. Bei unseren Großmüttern war so ein Suppengeschenk sogar unter Nachbarn noch absolut üblich. Ich finde es schön, diese Tradition wieder etwas aufleben zu lassen.

Friedhof der Kuscheltiere

Was immer ihr schenkt, bitte keine Kuscheltiere! Das ist meine Meinung. Und ihr habt sie auf Facebook schon etliche Male bestätigt. Die Kinder können damit ja noch nichts anfangen, so dass die kleinen Tierchen in den Kinderzimmern oft rudelweise nutzlos verstauben. Und ihr braucht ja auch noch einen Joker für den ersten Geburtstag! ;-)

Das Beste zum Schluß

Zum Schluss, und weil es so ein Spaß macht, nenne ich euch noch meine persönlichen Umfrage-Highlights. Bei 96 Beiträgen war das zwar gar nicht so einfach, aber ein paar sind mir doch besonders aufgefallen:

 “…beim ersten Kind freut man sich über Klamotten, Windeln und so weiter, beim vierten Kind hab ich mich übern Kasten Bier und ne Stunde Ruhe gefreut” (von Tanja) “…Doch die schönsten Geschenke sind die Zeit mit dem Baby im Bett zu verbringen, (…) und die liebevolle Hebammenbetreuung.” (von Marie) “…Meine besten Geschenke zur Geburt: Felix, Wenzel und Simon” (von Erik) “…gute Freundinnen, die ein Ohr haben und auch Mütter sind.” (von Liane)

…to be continued – wenn ihr wollt

Wenn ihr der Meinung seid, dass hier noch was Essentielles fehlt, oder ihr noch einen Shopping-Link habt, der hier unbedingt rein gehört, dann schreibt das bitte einfach als Kommentar unten rein. Außerdem darf die Liste natürlich geteilt, gedruckt, vermailt werden… Auf das sie ewig wachse und gedeihe!

Ich danke euch für die tolle Mithilfe auf Facebook und freue mich, wenn ihr die Liste einfach an die entsprechenden Kandidaten weiter gebt.

Viel Spaß beim Schenken und beschenken lassen!

*= Dieser Artikel enthält Affiliating-Links - Wenn du sie klickst und dann etwas kaufst, erhalte ich dafür vom Händler eine klitzekleine Vergütung - Danke dafür!

Meine Produktempfehlungen für dich

Meine Favoriten unter den Geschenktipps: das “Geschenkset für Babys”, die selbstgekochte “Spezial-Kraftsuppe” als Geschenk zum Beginn der Wochenbettzeit und das Buch “Attachment Parenting: Das Geheimnis zufriedener Babys” gibt’s in meinem Shop zum Blog. Dort erhältst du übrigens bei vielen Produkten ganz persönliche Anwendungstipps in Form eines kleinen Beipackzettels von mir.



Hebammenblog.de gefällt Dir? Für's Liken & Teilen sag ich Danke! ;-)

Hier geht's zum Newsletter, der Dich alle 2-3 Wochen über neue Artikel informiert...


55 Kommentare
  1. Selphie
    Selphie sagt:

    Danke für die nette Liste! Kleidung auf Zuwachs ist tatsächlich nicht schlecht, nur sollte man dann auch ein bisschen auf den Wechsel der Jahreszeiten achten. Unser Julibaby hat zur Geburt schöne Winterkleidung in Größe 86 bekommen. Wenn wir Glück haben passt sie im nächsten Winter, wenn wir Pech haben dieses Jahr im Hochsommer. Zum Glück wollen wir noch mehr Kinder, bei irgendeinem wird es sich hoffentlich passend rausgehen…. :)

    Antworten
  2. fabienne
    fabienne sagt:

    Ich finde beim stillen fehlt da stillbuch von hannah lothrop….hat mir bei stillproblemen seelisch geholfen zum weitermachen…. Ev schon in der ss schenken als mentale vorbereitung

    Antworten
  3. Miriam
    Miriam sagt:

    Tolle Kinderbuecher, auch fuer aeltere Kinder, z.B. das fruehere Lieblingsbuch des Schenkenden, finde ich ganz prima.

    Was fuer uns gut geklappt hat, waren Gemeinschaftsgeschenke fuer Manduca, Wippe etc, oder Beteiligungen am Hochstuhl, Kinderwagen, Autositz, Bobbycar, Fahrrad, Laufrad, Dreirad etc.

    Kleider auf Zuwachs machen sind, aber an die Jahreszeit anpassen, oder besser einen Gutschein z.B. fuer die ersten Schuhe, den Schneeanzug etc. schenken. Wir haben auch viele groessere Sachen bekommen, die dann aber leider im Regeal nach hinten gerutscht sind, und dann leider schon zu klein waren.

    Ansonsten doch einfach fragen – bei Kleider kann man ja auch immer ein nettes Teil schenken, von einer Marke, die man sonst eher nicht kaufen wuerde, weil zu teuer.

    Nettes Kindergeschirr und ein schoenes erstes Kinderbesteck ist auch super.

    Gerade bei Maechen und unserem Geschmack – weniger rosa ist mehr!

    Antworten
  4. JGDS
    JGDS sagt:

    supertolle und wertvolle Liste. Danke fürs Zusammentragen.
    Als ich die Ideen fürs Stillen las, dachte ich gleich “die Liste müsste erweitert werden und zwar um Multi-mam-Kompressen oder ähnliches”

    Antworten
  5. Miriam
    Miriam sagt:

    Tolle Liste! Für uns ein super Geschenk war der O-Ball. Mit drei Monaten greift unsere Maus ihn schon sehr sicher. Kapuzenbadehandtücher sind auch super. Es gibt wohl auch Schlafsäcke, die einen teilbaren Fußsack haben, super praktisch wenn es mal später wird. Baby unterwegs Bett fertig machen und dann zu Hause nur noch umbetten, ohne große Umziehaktionen.

    Viele Grüße
    Miriam

    Antworten
  6. Anja
    Anja sagt:

    Als dickes Geschenk von Ehemann, Eltern oder Großeltern fehlt meiner Meinung nach noch ein Gutschein für eine Doula – die Begleitung durch die Schwangerschaft, Unterstützung für Mama während der Geburt und “Bemutterung” im Wochenbett sollte einfach jeder werdenden Mama zustehen <3
    Viele Grüße
    Anja (eine Doula)

    Antworten
  7. Neeva
    Neeva sagt:

    Ein Gutschein für gut sitzenden Still-BH(s)! Wenn man die neue Mutter besuchen kann, gerne das Ausmessen der Brust und Besorgen der richtigen Größe übernehmen.
    Die Firmen Benefit und Ewa Michalak haben sehr schöne Still-BHs, und die haben auch davon gehört, dass gerade Stillbrüste mal größer sind als D.

    Antworten
  8. Nicole
    Nicole sagt:

    Also mich hat es bei Nummer 1 und 2 tierisch gestört, dass sie sich immer Socken und Stramplerfüße runtergestrampelt haben und dann das Geschrei groß war… Deswegen hab ich mich bei Nr. 2 total über ein Mitbringsel gefreut: Sock-Ons! :-D

    Antworten
  9. bswan26
    bswan26 sagt:

    Hallo
    tolle Liste, mit tollen Ideen. Leider lesen solche Sachen meistens nie die Leute, die etwas zur Geburt schenken. So haben auch wir, einige Sommersachen für ein Winterbaby bekommen. Naja, der Gedanke zählt ja. Was ich noch gut finde, ist ein Gutschein für´s Tapen oder Osteopathie oder Shiatsu. Hatte ich alles während der Schwangerschaft und teilweise nach der Geburt. Wirkt Wunder. Was auch noch eine Geschenkidee ist: BabyDorm Lagerungskissen von SimoNatal, ein Gutschein für nen Kindersecoundhandladen oder einen Buchgutschein, so dass man sich die Sachen selbst aussuchen kann.

    Antworten
    • Jana Friedrich
      Jana Friedrich sagt:

      Alle tolle Ideen, bis auf den Babydorm. Ich finde es besser, das Baby von Anfang an in verschiedene Positionen zu Lagern: Rückenlage nachts, aber Tags auch Bauch- und Seitenlage. Dann braucht man das spezielle Kopf-lagerungs-kissen nämlich gar nicht, da der Kopf sich dann nicht durch mangelnde Abwechslung verformt. Ich finde es schade, das vielen Eltern so eine Angst gemacht wird, ihr Kind auch mal anders hinzulegen. Wenn man dabei ist und den Babyschlaf “bewacht”, kann doch nichts passieren!
      Danke für Deine Tips!
      LG
      Jana

      Antworten
  10. Biggi
    Biggi sagt:

    Mein wichtigstes Geschenk zur Geburt wäre auch eine rücksichtsvolle Familie, die der neuen kleinen Familie auch erst einmal die Zeit gibt, zuhause anzukommen und sich auf die neue Situation einzustellen, eine Familie, die fragt, wann sie zu Besuch kommen darf!!!!!
    Wir hatten das Pech, das eine Schwester meines Mannes uns mit 4-köpfiger erwachsener Familie direkt am Tag der Entlassung aus dem Krankenhaus “heimsuchte” und wir frischgebackenen Eltern nur mit Bewirtung beschäftigt waren, anstatt unser Glück genießen zu können. Wir hatten uns leider nicht getraut, dem Besuch zu “verbieten”, weil wir unerfahren waren.

    Antworten
  11. Gudrun
    Gudrun sagt:

    Ich werde das nächste Mal das Calendula Babywaschgel von Weleda und ein Päckchen Mullwaschlappen verschenken. Das brauchen wir regelmässig und Waschlappen sind zu Beginn bei uns Mangelware gewesen.

    Antworten
  12. Ronald
    Ronald sagt:

    Hallo,

    tolle Ideen, Besonders für mich als Single-Mann. Gerade die kreativen Ideen. Aber auch der ganz praktische ANsatz von einem Geschenkgutschein von einem Baby Online Shop finde ich auch nicht schlecht. Schießlich macht es den Eltern bestimmt auch Spaß selbst für den Nachwuchs Sachen zu kaufen. Ich habe neulich einen Gutschein von windeln.de verschenkt.
    Hat gut gepasst, da ich ein Jahr Pampers verschenken wollte…

    LG
    Ronald

    Antworten
    • Jana Friedrich
      Jana Friedrich sagt:

      Lieber “Ronald” (!?),
      ich finde es klasse, wie sehr Du Dich als Marketingleiter der windeln.de GmbH für Deinen Arbeitgeber einsetzt. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich den direkten Link auf die Gutscheinseite gelöscht habe.
      Falls Du noch mehr Lust auf “unauffällige” Werbung hast, dann teil doch mal was aus meinem Shop auf Eurer Facebookseite!

      Jana

      Antworten
  13. Rebecca
    Rebecca sagt:

    Mein Baby ist jetzt 9 Wochen alt und ich verschenke absofort an frische Eltern: Anleitung für den Brust-Donut +Zubehör (hätte ich das mal früher gekannt) ein Stillmerker zum am Bh befestigen, viel Schokolade und ein Bäuchlein-Öl. Wenn man es persönlich vorbeibringt und nicht per Post schickt, auch noch Kuchen und Suppe.

    Antworten
  14. Johannes von baby-horoskop.de
    Johannes von baby-horoskop.de sagt:

    Vielen Dank für die tolle Seite und die vielen Ideen und Vorschläge. Wir erwarten in den nächsten Tagen unser zweites Kind. Da sind eher Geschenke der nützlicheren Art gefragt.
    Toll finde ich auch etwas in Vergessenheit geratenes Ritual der “fetten Henne”.
    Hier wird essen von Famlienangehörigen, Freunden und Bekannten vorgekocht und nur vor die “Tür gestellt”. Das heiß es geht hier wirklich nur im die Essensversorgung nicht um Baby anschauen. Die Familie bleibt unter sich und freut sich über eine kleine Entlastung. Das nützt mehr als der 12. Strampler.

    Antworten
  15. Johannes von baby-horoskop.de
    Johannes von baby-horoskop.de sagt:

    Juchhuu, Paula hat es endlich geschafft.
    Nach der anstrengenden Geburt sind Kind und Mutter wohlauf. Wir haben nach der Geburt gemerkt, dass deutlich weniger Glückwunsche eingegangen sind als noch beim ersten Kind. Dafür haben wir aber mehr praktischerere Geschenke bekommen :-) – aber das scheint wohl so üblich zu sein , wenn wir uns im Bekanntenkreis so umhören.

    Antworten
  16. Dennis
    Dennis sagt:

    Halli Hallo,

    wir bekommen unser erstes Kind im Winter. Deswegen bin ich auf der Suche nach einem Geschenk für meine Frau bzw. zur Geburt! Wollte halt schon was kleines besonderes schenken nur für die Frau! Bin dabei auf diese Seite gestoßen http://www.kritzelsilber.de kann ich für mich leider noch nicht selber nutzen, fand aber es ist eine echt schöne Sache. Was ich außerdem irgendwie witzig finde:

    – kleine Karten zum beschriften besonderer Momente z.b. von Milestone

    – eine bestickte Windel mit Babyfüßchen

    – ein Muff für Kinderwagen im Winter (ist natürlich nicht Lebensnotwendig, kann man auch persönlich evt. besticken) oder auch Kinderwagenbefestigung für Kinderwagen für Tüten etc.

    – eine selbstgebaute/ selbstbefülte Erstlingskiste mit verschiedenen Sachen drin, wo die Frau reingucken kann wenn es mal schwierige Tage gibt z.b.: besonderen Fotos (Geburtsbild von der Mama und des Papa`s + natürlich des Baby´s) , die Sachen; die das Baby bei der Entlassung getragen hat (die evt. sogar nur der Papa heimlich besorgt hat), selbstgeschriebenen Brief zur Geburt usw., usw.

    Antworten
  17. Johannes von baby-horoskop.de
    Johannes von baby-horoskop.de sagt:

    Hallo Dennis,

    Die Seite kritzelsilber.de ist toll gemacht. Ich denke aber diese Schmuckstücke kommen dann in Frage, wenn die Kinder Ihre ersten Zeichungen selber machen.
    Ich habe meiner Frau zu den Geburten unserer Töchter Schmuckt geschenkt, der von einem Goldschmied selbst designed wurde. Keine Angst, hier muss man keine Unsummen ausgeben. Wenn Du ein festes Budget hast, sollte ein Goldschmied das passende Material finden und auch etwas für den kleineres Geldbeutel anzufertigen.
    Die Idee mit der Erstlingskiste finde ich auch sehr toll. Das kommt bestimmt gut an bei Frau & Mama.

    Antworten
  18. Marie
    Marie sagt:

    Ich möchte noch einen Ebook-Reader vorschlagen (oder falls vorhanden die zugehörigen Ebooks oder eben einen Gutschein für den entsprechenden Shop). Sehr praktisch zum in den Schlaf stillen, auf dem Sofa sitzen und stundenlang stillen und natürlich auch wenn man größere Kinder ins Bett bringt und wartet bis sie eingeschlafen sind. Ich wünsch mir jetzt einen fürs zweite Kind.

    Fürs zweite (dritte oder vierte) Kind auch sehr schön ist ein Spielzeug für die “Stillkiste” der Geschwister (Spielzeug, das nur herausgeholt wird, wenn das Baby gestillt wird).

    Bei meiner Großen habe ich mich im Übrigen am Meisten über die “Tapferkeitstoffees” meiner Mutter gefreut. Die Anerkennung der Leistung, dich frau (und Papa und Tochter) bei einer Geburt vollbringt, fand ich persönlich schon was Besonderes.

    Antworten
    • Jana Friedrich
      Jana Friedrich sagt:

      Ja! Was zum Lesen, oder Hören ist eine gute Idee. Ein bisschen “Hirnfutter” für die stillende Mutter! Sehr gut!
      Das mit der Geschwisterkiste finde ich auch eine ganz süße Idee!
      Und die Tapferkeitstoffees werd ich mir merken!
      Danke für deine besonderen Anregungen!
      LG
      Jana

      Antworten
  19. LuHe
    LuHe sagt:

    Ganz besonders zum Einsatz kam bei uns ein Geburtsgeschenk, dass ich direkt nach der Geburt erst einmal ins Regal legte. Ein Kinderliederbuch, mit Jahreszeiten-, Kinder-, und Gutenachtliedern, ergänzt um schöne Bilder. Schon wenige Wochen nach der Geburt war es eine schöne Sache den Kleinen, mit ein bis zwei immer wieder kehrenden Liedern auch mal in den Schlaf zu singen, ich selbst habe mich über das auffrischen der schon verblassten Lieder gefreut und heute ist der kleine Große 2,5, kann das Buch fast auswendig und liebt die Bilder zu den Liedern. Ein sehr schönes Geschenk über lange Zeit!

    Antworten
  20. Kathrin
    Kathrin sagt:

    Ja, ein Kinderliederbuch brauchte ich beim ersten Kind auch! Jetzt beim zweiten habe ich auch noch etwas tolles entdeckt, ein Kinderliederbuch mit Tasten, welche die Melodie spielen, erst kann man so als Mama “spicken”, später macht es dann dem Kind viel Freude. Im Bich müssen natürlich die Texte stehen, die hatte ich beim ersten Kind auch nicht mehr parat…
    Ne andere Frage, was kann man zur Geburt eines vierten Kindes schenken, möglichst verschickbar per Post?

    Antworten
  21. mom
    mom sagt:

    In München gibt es einen Service, der fertiges Bioessen, an Stillende angepasst, liefert. Laut meiner Hebamme sehr, sehr lecker, aber nicht ganz billig. Gutschein wäre vielleicht eine Idee, eventuell gibt es sowas auch in anderen Städten?

    Antworten
  22. Flädawisch
    Flädawisch sagt:

    WICKELBODIES
    Wenn ihr schon Kleidung fürs erste halbe Jahr, dann unbedingt statt den blöden über-den-Kopf-zieh-Standardbodies die tollen Wickelbodies

    Antworten
  23. Uwe
    Uwe sagt:

    Hallo, ich bin gerade auf den Beitrag gestoßen und finde ihn wirklich sehr interessant! Wir bekommen nächstes Jahr im Mai unser erstes Kind und informieren uns natürlich über alle möglichen Themen rund ums Baby.

    Liebe Grüße

    Antworten
  24. Olaolu
    Olaolu sagt:

    Hallo,

    das ist eine so schöne Liste und als Mutter einer bald einjährigen Tochter (Mensch, wo ist die Zeit geblieben) konnte ich über den Gutschein “Entspanntes Duschen” tatsächlich nur Schmunzeln. Eine Stunde Schlaf, war auch ein großes Glück. Ein wirklich schönes Geschenk sind die “Baby’s Welcome Books”. Das ist ein persönliches Buch mit liebevollen Worten und Bildern, die genau auf das Kind gemünzt sind. Das schaut man sich tatsächlich immer wieder gerne an und es verschwindet nicht, wie andere Geschenke, wieder in die Kiste, bis das nächste Kind kommt, oder evtl. das nächste Baby im Bekanntenkreis kommt.

    Antworten
  25. Klara
    Klara sagt:

    Hallo Jana,
    Danke für die wirklich tollen Tipps! Ich haben, nachdem ich deine Blog gelesen habe, gleich für meine Schwester einen RingSling gekauft.
    Sie ist voll und ganz begeistert davon!!! Ich habe, bevor ich deinen Blog gelesen habe, noch nie etwas davon gehört, aber ich werde das oder den RingSling bei meinem nächsten Besuch bei meiner Schwester auch einmal ausprobieren… Bin echt schon gespannt!!

    Antworten
  26. Jule
    Jule sagt:

    Hey ihr lieben!

    Ich fänd super Lauflernschuhe, ein erstes Zahnputzset und süsse Strumpfhosen. Denn die sehen gebraucht gekauft oft nicht mehr schön aus.
    Und unvergesslich der Gutschein für den ersten Fototermin.

    Liebe Grüsse und viel Spass beim Schenken und beschenkt werden
    Jule

    Antworten
  27. baby2
    baby2 sagt:

    ich hab kürzlich was u cooles gefunden :)
    ein geburtsbäumli :)
    günstig , traditonell, schön, umweltfreundlich und man hat immer gleich noch einen weihnachtsbaum parat :)
    sogar einen besonderen der mit dem kind wächst.
    hab ich online bestellt – heisst glaubi ich geburtsbaum switi oder geburtsbäumli switi oder so… einfach mal googeln..

    Antworten
  28. Lareine
    Lareine sagt:

    Meine Mutter hat für mich im 5. Monat eine Babyparty geschmissen und ich habe sehr sehr viele “soo süße” Strampler und Kuscheltiere bekommen.
    Und was schenkt der einzig anwesende Mann ?
    Ein Kirschkernkissen in Babygröße, ein Badethermomether und eine große Flasche Eisensaft. Da hatte jemand mal wirklich mitgedacht.
    Auch ein gutes Geschenk: Ein Pezzi-Ball. Vor allem für Eltern, die ihr Kind tragen. Das ganze Gewippe und In-der-Wohnung-auf-und-abgehen kann nämlich nach einer Weile ganz schön belastend für die Knie sein. Stattdessen kann man sich einfach auf den Ball setzen und sich zur Abwechslung mal wippen lassen ;-)

    Antworten
  29. Marina
    Marina sagt:

    Hallo Jana,
    Erstmal vielen Dank für die tolle Liste. Unsere kleine Maus ist jetzt 13 Wochen alt und wir haben auch unendlich viele tolle Geschenke bekommen. Über Kuscheltiere, Strampler, Kapuzenhandtücher etc. aber ich muss sagen über 3 Geschenke haben wir uns am meisten gefreut.
    1. ein Geburtstkissen auf dem
    der Name, Geburtstdatum, Größe und Uhrzeit der Geburt gestickt sind. Das tolle ist noch das das Kissen genauso lang ist wie unsere Maus bei der Geburt (51cm) – das lege ich nun immer neben sie hin und sehe wie sie wächst. Und später kann sie es immer mit zu Oma und Opa zum übernachten nehmen.
    2. eine Wickelunterlage/wasserdichte bunte Decke mit eingesticktem Namen welche super praktisch gerade für Babymassage oder Pekip Kurse ist.
    3. habe ich eine Geschenktüte bekommen mit Mini-Rotkäppchen Säften für mich. Einer kleinen Rassel welche ich nun immer in meiner Wickeltasche habe und ein kleines Nachtlicht welches seit der 1. Nacht zuhause neben meinem Bett liegt und einfach nur praktisch ist.

    Da fällt mir gerade doch noch etwas ein was ich ganz süß fande- eine kleine Dose mit eingraviertem Namen zum Beispiel für die ersten Zähne…

    Antworten
  30. Ildikó
    Ildikó sagt:

    Meine Geschenkidee … damit die ersten Jahre in Erinnerung bleiben!

    ELTERNTAGEBUCH „Babys schönste Abenteuer“
    Das ist ein illustriertes Tagebuch, in dem Eltern die ersten Erlebnisse aufschreiben können.

    Ich bin freiberufliche Illustratorin und Grafikdesignerin und habe das Tagebuch
    mit humorvollen Illustrationen versehen und gestaltet.
    Das Buch ist nach Themen sortiert und bietet Platz zum Schreiben.
    Auf der Website (s.o.) kann man einen Blick ins Buch werfen und Konakt aufnehmen.

    Antworten
  31. Jessica
    Jessica sagt:

    Wahrscheinlich kommt der Vorschlag ziemlich spät, schließlich ist der Artikel schon älter. Wir haben unserem Sohn ein Knuddibu zu Weihnachten geschenkt- ein Stoffbilderbuch zum Selbst- Gestalten. Dafür kann man auch einen Gutschein verschenken.
    Ich hätte mich sehr über persönliche Gutscheine (Babysitten, in Ruhe duschen, spazieren gehen) gefreut, denn man tut sich doch oft schwer, selber um Hilfe zu bitten…

    Antworten
  32. Susi
    Susi sagt:

    Wir haben zur Geburt viel unnützes bekommen. Teilweise wirklich Babykleidung von den billigsten Discountern, die zudem noch unsagbar hässlich waren. Diese Geschenke schrieen nahezu “Wir wollten kaum etwas ausgeben und hatten auch keine Zeit, um etwas Schönes zu finden.”. Ich hätte es dann schöner gefunden, wenn diese Schenkenden stattdessen lieber einen Gutschein oder auch nur eine Tafel Schokolade und eine einzelne Blume mitgebracht hätten oder einfach nur herzliche Worte. Pflegeprodukte gehen auch immer. Wir haben anfangs zwar nur mit Wasser und Öl gebadet, aber wenn das Kind >1 Jahr ist und durch den Schlamm robbt, dann braucht man sowas. Oder die Mama badet einfach mit Bübchen/Hipp und Co.

    Von Freunden bekamen wir zur Geburt ein Big Motorrad. Wie ein Laufrad, aber nahezu kippsicher und als Übergang zum Laufrad einfach genial. Als der Zwerg 1,5J. war, haben fanden wir das Geschenk toll.

    Kleidung ab Größe 86 gibt es auch kaum bis gar nicht zur Geburt. Wenn man es dann braucht, muss man es meist selbst kaufen. Wir haben 1-2 Teile in der Größe bekommen und wussten, als wir es unserem Sohn anzogen, noch sehr genau von wem es war und haben uns dann sehr gefreut. Aber, wie oben schon erwähnt, aufpassen mit der Jahreszeit! Unser Sohn trug zum 1. Geburtstag eben nicht mehr die 80, sondern 86/92, wärend das Kind einer Freundin noch locker in die 74 passte.
    LA-Bodys gehen da immer, wie ich finde, oder aber auch dünne LA-Shirts oder T-Shirts. Die kann man gut kombinieren! Ich verschenke auch selbst gerne selbstgenähte Pumphosen aus Jersey. Wenn es kühler ist, kommt eine Strumpfhose drunter und auch im Sommer sind sie nicht zu warm.

    Was ich mir dann später noch gekauft habe, aber sicher auch ein tolles Geschenk gewesen wäre: Die Kugelbahn Haba Kullerei. Mein Sohn liebt sie. Die Kugeln können nicht verschluckt werden und auch zu der Zeit, als er noch nicht den Sinn davon verstand, mochte er die Kugeln und die Männchen der Kugelbahn. Er hat sich daran hochgezogen und mit den Glöckchen gespielt.

    Ich hatte mir auch zur Geburt Bücher zum Vorlesen gewünscht. Das hat sich wirklich als nützlich erwiesen, weil mir irgendwann im Monolog die Themen ausgingen. Mein Sohn liebte “Max und Moritz”. Er lachte sich jedes Mal schlapp, weil das Reimschema offenbar den Text so lustig klingen ließ. Schön ist es dann auch, wenn die Texte nicht zu doof sind. Sonst macht das Vorlesen echt keinen Spaß und man steigt dann zur Abwechslung doch mal um auf einen Krimi und liest den im Singsang vor. ;-)

    Ach ja und bitte weder Plüschtiere noch Namensschilder in jeglicher Form.

    Antworten
  33. Susi
    Susi sagt:

    Ach ja und was ich noch sagen wollte: Jeder, der Baby gucken will, soll eine fertig gekochte Mahlzeit mitbringen. STILLFREUNDLICH! Das war wirklich das BESTE überhaupt! Und bitte nicht Nudeln mit Tomatensauce, denn das kann jeder Papa auch noch, sondern die Dinge, für die man lange am Herd stehen muss.

    Kuchen ist übrigens auch super!

    Antworten
  34. Jan
    Jan sagt:

    Da sind wirklich viele schöne Ideen bei!
    Ich finde immer Spieluhren oder Greifspielzeug am besten.
    Da hat das Kind auch länger etwas von :)

    LG

    Antworten
  35. Aline
    Aline sagt:

    Die Liste finde ich wirklich sehr gut – schön ausführlich und mit vielen Dingen, an die ich selbst nicht wirklich gedacht hätte!

    Falls man so eine Liste an Verwandte und Freunde weitergibt, sollte man aber aufpassen, dass sie sich mit den Geschenken absprechen. Sonst bekommt man am Ende von jedem das gleiche.

    Antworten
  36. Kathrin
    Kathrin sagt:

    Tolle Liste!

    Ich habe ein Babyalbum bekommen und mich total gefreut, da ich gar nicht daran gedacht habe.

    Zum Thema Lätzchen: Das Praktischste habe ich von einer 4-fach Mama bekommen. Es war orange, damit man die Karottenflecken nicht sieht und hatte einen Klettverschluss zum schnellen Öffnen und Schließen. Fand ich super!

    Antworten
  37. Silke
    Silke sagt:

    Super Liste.
    Eine Ergänzung hätte ich, das habe ich erst kürzlich entdeckt und sofort verschenkt:
    Ein Gutschein für Gesund&Mutter – gesunde Fertiggerichte für frisch gebackene Mütter nebst Familie.

    Antworten
  38. Andrea
    Andrea sagt:

    Eine tolle Liste! Ich würde noch hinzufügen: Oball, schöne Mulltücher z. B. Odenwälder oder Lässig. Mitgebrachtes Essen oder Hilfe im Haushalt finde ich auch klasse. Das kostet kein / kaum Geld, aber Zeit.
    Warum man stattdessen den Friedhof der Kuscheltiere bekommt ist mir ein Rätsel! Damit können die Kleinen doch gar nichts anfangen!

    Antworten
  39. janina
    janina sagt:

    danke für die tollen anregungen, hier noch was suupimässiges :kauf ein echtes kleines apfelbäumchen im gartencenter ( kostet nicht viel ) binde ein passendes bilderbuch ( “der liebe gott wohnt bei uns im apfelbaum”) dran und buddele es gleich zusammen mit den anderen im garten der eltern/ oma ein. das ist ein tolles event und macht fotos da weiss das kind auch nach jahren: die äpfel sind von dir !!!!

    Antworten
    • Silke
      Silke sagt:

      Ergänzung:

      Ein Bäumchen auf die Plazenta pflanzen ist eine alte Tradition.
      Nur drauf achten, dass auf der Plazenta ca 20 cm liegen, das Bäumchen darf mit den Wurzeln nicht direkt in Kontakt mit der Plazenta kommen.
      Die Nährstoffe aus der Plazenta machen die Erde sehr fruchtbar und das Bäumchen wächst super!
      So hat das Kind immer sein ganz persönliches Bäumchen.

      Antworten
  40. Nicole
    Nicole sagt:

    Der Brauch zur Geburt Geburtstafeln zu verschenken war mir unbekannt. Bis mir ein Arbeitskollegin zur Geburt unserer kleinen Lena eine schenkte. Ich fand das so was von schön, das ich diesen Brauch gerne übernommen habe, und seitdem diese Tafeln verschenke

    Antworten
  41. Fabian
    Fabian sagt:

    Mit dem Friedhof der Kuscheltiere hast du mich echt zum Schmunzeln gebracht. Wir haben das früher oft gemacht, ein Kuscheltier zur Geburt zu verschenken. Erst mit der Zeit haben wir bemerkt, dass das doch etwas früh ist. Jetzt gibt’s Kuscheltiere erst zum ersten oder zweiten Geburtstag. Aber nur, wenn nicht schon zahlreiche Kuscheltiere am Friedhof liegen ;)

    Viele Grüße

    Antworten

Dein Kommentar

Du hast Anregungen oder Kommentare?
Schreib was!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.