Ausstattung Geburtsvorbereitungskurs

Mein Geburtsvorbereitungskurs – Einrichtung und Ausstattung

– Werbung –

Ich hab’ den Kursraum schön! Und heute zeige ich euch den mal, mit allem Drum und Dran.

Schon seit gut einem Jahr gebe ich nun bereits wieder Geburtsvorbereitungskurse – in meiner Wohnung. Wie es dazu kam? Alles fing damit an, dass ich mir Kurse ausmalte, die in einer kuscheligen, geborgenen, wohnlichen Atmosphäre stattfinden. Wir haben das Glück, in einer wirklich großen, schönen Berliner Altbauwohnung wohnen zu dürfen – mit einem riesigen Wohnzimmer. Und irgendwann wusste ich einfach: Ich mache die Kurse hier, bei mir zu Hause.
Unser Wohnzimmer ist – ich will nicht sagen spartanisch, aber doch mit wenigen Möbeln ausgestattet. Nur eine große Couch und ein Teppich sind darin.

Ausstattung Geburtsvorbereitungskurs: Raumansicht

Im angrenzenden Esszimmer ist Platz. Und so schieben wir das Sofa jeden Donnerstag nun in den Nebenraum und das Wohnzimmer wird zum Kursraum. Außerdem hat unsere Wohnung eine geräumige Diele für die Garderobe und eine Gästetoilette. Alles was man braucht.

Meine Freunde fragen mich oft, ob mir das nicht zu intim ist, die Paare zu Hause zu empfangen. Aber ich finde das großartig und außerdem passt es ja auch hervorragend zur Intimität des Themas. Und meine TeilnehmerInnen geben mir häufig als Rückmeldung, dass ihnen das Ambiente besonders gut gefällt.

Yogamatten & Kissen

Viele Menschen kritisieren ja, dass das Sitzen auf Matten unbequem ist. Aber Matten müssen es für mich bei den Geburtsvorbereitungskursen trotzdem sein. Durch sie entsteht genug Platz und Bewegungsfreiheit im Raum, um auch Massagen und Entspannungsübungen gut durchführen zu können. In der Klinik haben wir im Kursraum die typischen Gummimatten. Zumindest im Sommer kann man ohne zusätzliche Unterlage nicht gut darauf sitzen. Andererseits sind die natürlich hygienisch und praktisch – weil abwaschbar. Dennoch wollte ich etwas gemütlich-kuscheliges haben, das die wohnliche Atmosphäre unterstreichen sollte. Im Endeffekt landete ich bei meinen Yoga-Baumwollmatten*, mit denen ich unglaublich zufrieden bin. Ich habe mich für die 1×2 Meter-Variante mit drei Lagen Baumwolle entschieden. Die sind so dick, dass man darauf auch schlafen könnte (tatsächlich schlafen bei den Entspannungsübungen und Phantasiereisen immer mal wieder TeilnehmerInnen ein – was ich als gutes Zeichen für den Entspannungszustand deute. ;-) ). Die Bezüge sind natürlich waschbar. Die Farbe kann man frei wählen und ich liebe nun mal Weinrot.
Und um das Ganze noch ein bisschen komfortabler zu machen, habe ich gleich noch Yogasitzkissen dazu genommen. Sie fördern ein sehr aufrechtes Sitzen, was sich positiv auf die Kindslage bei der Geburt und auf die Rückenstabilität der Mutter auswirkt.
Beim großen Möbelschweden gab es noch farblich passende Kuscheldecken zum Zudecken bei der Entspannungseinheit und zum Abpolstern von Bäuchen in Seitenlage. Eines Tages möchte ich noch Stillkissen für alle haben. Die sind so gemütlich…

Ausstattung Geburtsvorbereitungskurs: Yogamatten

Pezzi-& Igel-Bälle

Dann habe ich noch große Gymnastikbälle angeschafft. Die Bälle sind toll, vor allem für Frauen mit Symphysenlockerung, denen das Sitzen auf dem Boden Schmerzen verursachen würde. Aber auch für viele Übungen und Massagen eignen sich die großen Gymnastikbälle zum darauf Sitzen oder darüber Hängen sehr.

Apropos Bälle: Igelbälle dürfen für mich auch nicht fehlen. Ich habe einfach mehrere 5er-Sets genommen. So haben die Paare eine Auswahl, welche Größe sie mögen. Die Paare lieben die Massagen damit und schaffen sich regelmäßig selbst welche an. Auch, um sie mit in den Kreißsaal zu nehmen.

Kursraum für Geburtsvorbereitung mit Gymnastikbällen

Demo-Materialien

Schon als Schülerin habe ich mir eine Demopuppe und ein Plastikbecken zum Üben der verschiedenen Kindslagen und Einstellungen bei RIKEPA-DEMO angeschafft.

Beides besitze ich heute noch. Seit über 18 Jahren! Ja, ich geb’s zu, die Puppe hat durch die vielen kleinen Hände der GrundschülerInnen, bei denen ich regelmäßig Aufklärungsunterricht mache, schon ein bisschen gelitten. Aber zum Erklären eignet sie sich immer noch top! Die neuere Version sieht natürlich schöner aus.

Ausstattung Geburtsvorbereitungskurs: Model-Becken

Ausstattung Geburtsvorbereitungskurs: Demo-Puppe

Zu der Puppe gehört auch noch eine Fruchtblase mit Plazenta und Nabelschnur.

Ausstattung Geburtsvorbereitungskurs: Demo-Plazenta

Als ich dann anfing Geburtsvorbereitungskurse zu geben, kam noch ein Strickuterus hinzu. Mit diesen Materialien kann man den Geburtsverlauf sehr schön verbildlichen. Ich denke, so bekommt man eine richtig gute Vorstellung, was das Kind unter der Geburt leistet und was man selbst tun kann, um die Geburt positiv zu beeinflussen.Ausstattung Geburtsvorbereitungskurs: Gebärmutter

Im Birth-Atlas vollziehen die Paare dann nach, wie das Baby im Uterus liegt, wie Harnblase und Darm „verdrängt“ werden, wie der Muttermund sich öffnet und wie das Baby sich wie eine kleine Schraube durchs Becken dreht.

Ausstattung Geburtsvorbereitungskurs: Birth-Atlas

Für den Termin, in dem ich die verschiedenen Gebärpositionen erkläre, baue ich den Raum zu einem Ausprobier-Parcours um. Besonders interessiert sind die Kursteilnehmer an dem Gebärhocker. Sie sind oft erstaunt, wie bequem es sich auf ihm sitzt und wie stabil sich das anfühlt.

Ausstattung Geburtsvorbereitungskurs: Gebärhocker

Aber auch das Tuch zum Reinhängen (ich nehme ein Tragetuch, welches ich zu einer Schlaufe binde und aufhänge) und ein simpler Vierfüßlerstand werden oft favorisiert. Die Vorteile von aufrechten Positionen erläutere ich dementsprechend.

Kolleginnen und anderen Kursleiterinnen möchte ich das Sortiment von Rikepa ans Herz legen. Die Inhaberin Ute ist selbst Hebamme und weiß daher, was wir für unsere Arbeit brauchen. Als ehemalige Lehrhebamme liegen ihr Lehrmaterialien natürlich besonders am Herzen. Sie berät einen auch im Bedarfsfall sehr nett und kompetent.

Als ich im letzten Jahr mit dem Berliner MachMit-Kindermuseum eine Ausstellung zu Geburten gemacht habe, hat Rikepa den Spielbereich des Museums kurzerhand üppig mit Materialien ausgestattet. ♥

Pustekuchen

Bei den Atemübungen verwende ich für den Einstieg Seifenblasen und Flaschen zum Pusten. Es nimmt oft die erste Scheu vor dem Tönen. Das Hecheln, was ja gar kein echtes Hecheln ist, erkläre ich mit dem imaginären Bild einer Geburtstagstorte: Viele Geburtstagskerzen sollen mit einmaligem Luftholen ausgepustet werden. Um mit der Luft auszukommen, unterbricht man zwischen den einzelnen Kerzen immer den Luftstrom.
Eine Hand voll Flyer mit Angeboten für Schwangere aus dem Bezirk und eine Auswahl von Büchern fürs tiefere Eintauchen in spezifische Themen stelle ich auch in jedem Kurs vor.

Ausstattung Geburtsvorbereitungskurs: Seifenblasen

Leibliches Wohl

Da meine Geburtsvorbereitungskurse am Abend stattfinden und einige TeilnehmerInnen dann direkt von der Arbeit kommen, gibt es immer auch eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken. Vorher schneide ich etwas Obst oder Gemüse und stelle Kekse bereit. Ein Samowar und entsprechende Gläser stehen ebenfalls im Zimmer. Ich schreibe immer auf einen kleinen Stern oder eine Blüte, welchen Tee es an dem jeweiligen Abend gibt. Hier z.B.: Rosentee (Rosenblätter, Mandeln, Kamille, Lindenblüten & Melisse).

Ausstattung Geburtsvorbereitungskurs: Samovar

Ausstattung Geburtsvorbereitungskurs: Verpflegung

Und dann kann es losgehen. (Hier könnt ihr euch bei mir anmelden.)

Kursinhalte

Auf Facebook mache ich immer mal wieder Umfragen zu gewünschten Inhalten von Geburtsvorbereitungskursen. Diese fließen zusammen mit dem Feedback der TeilnehmerInnen und dem Austausch mit Kolleginnen in mein Kurskonzept ein, sodass es immer wieder neu angepasst wird – QM (Qualitätsmanagement) eben. Und ich lese mit großem Interesse Artikel über Geburtsvorbereitungskurse, um mich inspirieren zu lassen. Aber meistens sind diese immer noch mit vielen Vorurteilen belegt. Leider! Warum eigentlich?

Wellnessoase

Ich wünsche mir, dass sich die Paare, die sich bei mir auf das große Ereignis Geburt vorbereiten, wirklich wohl fühlen und die Kurseinheit als kleine Auszeit vom Alltag genießen. Ich möchte einen Raum bieten, um sich intensiv mit der Schwangerschaft zu beschäftigen, ein positives Gefühl zur Geburt zu entwickeln und natürlich Kontakt mit dem Baby aufzunehmen.

No more „Hechelkurs“

Außerdem wünsche ich mir, dass Geburtsvorbereitungskurse ihr negatives Image loswerden. Denn es sind eben keine esoterischen Gymnastikkurse, in denen Räucherstäbchen entzündet und Mantren gesungen werden (jedenfalls nicht ausschließlich ;-)).

Was meint ihr? Wie ließe sich der Ruf verbessern? Soll ich mal erzählen, was hier inhaltlich so passiert? Oder welche Maßnahme fällt euch noch ein?

 

*= Dieser Artikel enthält Affiliating-Links - Wenn du sie klickst und dann etwas kaufst, erhalte ich dafür vom Händler eine klitzekleine Vergütung - Danke dafür!

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Rikepa-Demo. Die Bewertung der Produkte basiert auf meiner persönlichen Erfahrung und spiegelt meine eigene Meinung wider.



Hebammenblog.de gefällt Dir? Für's Liken & Teilen sag ich Danke! ;-)

Hier geht's zum Newsletter, der Dich alle 2-3 Wochen über neue Artikel informiert...


9 Kommentare
  1. Karen
    Karen sagt:

    Oar, das sieht richtig kuschelig aus bei dir. Es klingt wunderbar, wie sehr du dich um deine Damen (samt Partnern) bemühst und eine schöne Wohlfühlathmosphäre gestaltest. Mit Essen und Trinken hat es fast schon was von einer Edellounge.

    Antworten
    • Jana Friedrich
      Jana Friedrich sagt:

      Hahhaha! Ja, allerdings wird hier nicht nur gechillt, sondern auch “gearbeitet”.
      Aber – ja: Es ist mir schon wichtig, dass sich alle wohlfühlen. Dann ist die Stimmung auch gleich gut und es kommen auch viel intimere Gespräche auf.

      Antworten
  2. Silke
    Silke sagt:

    Leider ist mein Wohnzimmer zu voll…. Aber ich fange ja auch die Ausbildung erst an! Ich finde es total schön, wie du deine Arbeit beschreibst. Es macht mir Mut und ich freue mich riesig auf die Zeit nach der Ausbildung. Aber jetzt bin ich erst mal froh, dass ich überhaupt einen Platz zur Ausbildung ergattert habe :-) Ich würde mich freuen, wenn du weiterhin so liebevoll blogst. Es macht echt Spaß von dir zu lesen.
    Liebe Grüße Silke

    Antworten
    • Jana Friedrich
      Jana Friedrich sagt:

      Vielen Dank, das freut mich sehr, sehr sehr!
      Dir erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Ausbildungsplatz! Da wünsche ich dir eine schöne Zeit, gute Nerven und ein nettes Klinikteam.
      Ich bin gespannt, wie es mit unserem Beruf in den nächsten Jahren so weiter geht. Aber ich bin froh, dass es noch so mutige Frauen gibt, die es trotz allen Widrigkeiten wagen, diesen eigentlich wunderschönen Beruf zu ergreifen.
      Ganz viel Glück und einen guten Start!

      Antworten
  3. Manuela Lampl
    Manuela Lampl sagt:

    Bei Dir würde ich mich auch sehr wohl fühlen! Bin auch gerade auf der Suche nach Kursräumlichkeiten, denn mein Wohnzimmer ist eindeutig zu klein! Liebe Grüße aus der Steiermark!

    Antworten
    • Jana Friedrich
      Jana Friedrich sagt:

      <3 Es gibt ja auch schöne Räume in Nachbarschaftszentren, Kliniken oder Praxen. Das hätte ich auch gemacht, wenn es bei mir nicht gepasst hätte.
      Viel Glück beim Finden eines schönen Ortes!
      Liebe Grüße

      Antworten
  4. Viktoria
    Viktoria sagt:

    Ich habe meinen GVK jedes Mal richtig genossen. Wie du schreibst, wie eine kleine Auszeit im Alltag, um mich auf mein Baby bewusst einzulassen. Insbesondere bei meiner zweiten Schwangerschaft war mir das wichtig und tat sehr gut. Und da unsere Familienplanung noch nicht abgeschlossen ist, freue ich mich schon, irgendwann mal wieder eine Geburtsvorbereitung zu machen Und zu deiner Frage, was man noch tun könnte, fällt mir spontan eine kleine Fotoausstellung ein. Ich finde übrigens die Bilderauswahl für diesen Artikel sehr schön! LG aus Magdeburg

    Antworten
    • Jana Friedrich
      Jana Friedrich sagt:

      Hallo Viktoria, klasse das du einen guten Kurs hattest und auch wieder einen machen würdest.
      Eine Fotoausstellung ist eine tolle Idee. Ich glaube es gab mal ein Buch mit Fotos von Kursräumen. Das habe ich aber nicht mehr gefunden, sonst hätte ich es gerne hier verlinkt.
      Liebe Grüße!

      Antworten
  5. Anna
    Anna sagt:

    Mich (hebammenstudentin im letzten Semester) würde das inhaltliche sehr interessieren. Vlt magst du ja dazu ein bisschen was schreiben?!

    Antworten

Dein Kommentar

Du hast Anregungen oder Kommentare?
Schreib was!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.