Sechster Bloggeburtstag

Alles neu macht der Mai – verspäteter 6. Blog-Geburtstag

Es ist ja eigentlich schon eine kleine Tradition, dass ich zum Geburtstag des Blogs einen Post schreibe. Aber diesmal lasse ich die ganze zahlenmäßige Selbstbeweihräucherung weg. Bei Interesse kann das auf der Kooperationsseite nachgelesen werden. Dafür habe ich mir diesmal selbst ein Geburtstagsgeschenk gemacht. Ich habe mir einen Wunsch erfüllt und Kunst für meinen Kursraum gekauft. Naja, es sind Drucke – aber sehr besondere… (dazu unten mehr)

Summersale

Außerdem stelle ich meinen Shop etwas um und daher gibt es dort jetzt einen kleinen (aber ordentlichen) Summer- SALE für ausgesuchte Produkte. Schaut doch mal vorbei. Vielleicht findet ihr ja was oder ihr kennt jemanden, der jemand kennt, der Lust auf ein Schnäppchen hat. ♥
(Ergänzung vom 18.6.): Inzwischen habe ich den Shop umgestellt. Ab jetzt gibt es im Blog die Rubrik „Produktempfehlungen“. Dort stelle ich euch Dinge vor, die ich mag und die ich besonders und nützlich finde. Als Service für euch, gibt es dort demnächst auch einen Preisvergleich und perspektivisch kleine Zusatzfreebies in PDF-Form, zum runter-laden. Seid gespannt! Zur Zeit ist das noch Work in Progress.

Manöverkritik und Ausblick

Ich muss gestehen, dass ich im letzten Jahr nicht so zum Schreiben gekommen bin, wie ich mir das gewünscht hätte. Die viele Arbeit am Shop ist einer der Gründe dafür. Daher organisiere ich jetzt Einiges um, denn ich möchte doch wieder viel mehr Hebamme (online- und offline) und weniger Onlinehändlerin sein. Auf Empfehlungen für bewährte Produkte aus meiner täglichen Hebammenpraxis müsst ihr natürlich nicht verzichten… Mehr dazu, wenn es soweit ist.

Und ich kann auch schon verraten, dass es ein neues Buchbaby geben wird. Was genau es wird, sag ich leider auch noch nicht, denn die Tinte unter dem Vertrag ist noch nicht ganz trocken. Ja, diesmal mach ich das nicht ganz alleine, sondern mit einem Verlag. Ich bin schon sehr gespannt wie das wird.

Newsletter

Auch das Newsletterschreiben hat im letzten Jahr gelitten. Aber hier werde ich keine allzu großen Versprechungen machen. Meine Priorität ist es, erst einmal wieder mehr Fachtexte und Geschichten im Blog zu publizieren. Ich hoffe, dass ich dann auch mit dem Newslettern wieder in die Gänge komme. Sagt mal: Habt ihr das denn überhaupt vermisst, oder ist es eigentlich egal, oder…?

Gastartikel

Vielleicht ist es euch aufgefallen, aber es gab im letzten Jahr ein paar Gasttexte. Ich finde das sehr schön und lade auch immer wieder gerne Kolleginnen und Kollegen dazu ein, hier einen kleinen Beitrag zu leisten. Ich schätze verschiedene Perspektiven und freue mich besonders über Texte von Menschen, die sich auf einen bestimmten Aspekt unserer Arbeit sehr spezialisiert haben. Das müssen übrigens auch nicht zwangsläufig Hebammen sein.

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Morgen tritt die DSGVO in Kraft. Daher habe ich im Blog einiges verändert. Für euch ändert sich aber nicht so viel. Wenn ihr den Blog ansteuert, wird euch die bereits vertraute Cookies-Policy begrüßen. Diese ist nun um den Link zu meiner Datenschutzerklärung ergänzt. Da könnt ihr nachlesen, was hier ggf. gespeichert wird und warum.
Was mache ich mit den Informationen? Nicht viel:
Ich kann euch z.B. anschreiben, wenn ihr bei einer Verlosung mitmacht.
Auch besteht dadurch die Möglichkeit euch zu vernetzen. Es kam in der Vergangenheit nämlich häufig vor, dass ich gebeten wurde, den Kontakt zwischen zwei Kommentatorinnen herzustellen, die ähnliches erlebt hatten und sich gerne austauschen wollten. Besonders auf der „Schwangerschaftsphobie“-Seite passiert das oft.

Ich analysiere wie viele Menschen den Blog besuchen und wie lange sie dort verweilen. Dadurch weiß ich, was euch interessiert und kann gezielter neue Texte schreiben.

Auch eure Avatare – sofern ihr welche benutzt – hinterlassen eine Signatur auf meiner Website.

Und wie gehabt werdet ihr doppelt gefragt, ob ihr wirklich eure Daten bei mir lassen wollt, wenn ihr euch im Newsletter eintragt. (Aber wie ihr schon gehört habt, versende ich den eh nicht gerade sehr häufig ;-)) Und es besteht am Ende jedes Newsletters ohnehin die Möglichkeit, sich wieder abzumelden. Also der Blog ist DSGVO-Ready – whoopwhoop!

Frühjahrs-Renovierung auch offline

Nicht nur die Blogräume, sondern auch die eigenen vier Wände, brauchten dringend mal eine Generalüberholung. Woche für Woche kommen viele Menschen zu mir, um sich auf die Geburt vorzubereiten. Es war sowas von nötig… Die Wände hatten, durch das Anlehnen der Kursteilnehmer, überall dunkle Schatten bekommen und auch die Katzen hinterließen Spuren, die an die Tür bei „Shining“ erinnerten.

Der Kursraum musste renoviert werden. Und bei der Gelegenheit wollte ich gerne neue Bilder aufhängen.

Beyond the Frames

Im Netz hatte ich Bilder einer Künstlerin (Zhenya Li) entdeckt, die bekannte Renaissance-Portraits neu interpretierte, indem sie sie schwanger malte. Also z.B. Leonardo da Vinci`s „Dame mit Hermelin“ – nur ohne Hermelin und dafür schwanger. In diese Bilder hatte ich mich verliebt. Die Serie heißt „Beyond the Frames“.
Da die Originale bereits in einer Galerie ausgestellt wurden, dachte ich, es gäbe vielleicht Drucke. Aber ich fand sie nirgends! Nach langem Suchen nahm ich meinen Mut zusammen und schrieb die Künstlerin an. Ich schrieb, ich sei ein glühender Fan und ob es die Möglichkeit gäbe, ihre Bilder als Drucke zu erwerben.
Sie schrieb zurück, sie sei auch Fan – sie hatte wohl in ihrer Schwangerschaft meinen Blog gelesen – und das es keine Drucke gäbe, aber sie die Idee gut findet. Sie würde welche herstellen lassen.
Und so war es.

Kunst für den Geburtsvorbereitungskursraum

Keine Werbung – nur ein Tipp

Das hört sich jetzt sicher wie bezahlte Werbung an, ist es aber nicht. Ich habe die Bilder ganz regulär gekauft. Und jeden Tag freue ich mich seither über diese kleine Investition. Davon, dass ich die Künstlerin hier vorstelle, habe ich keinerlei Vorteile. Außer vielleicht Karmapunkte. Aber die kann ich auch wirklich gut gebrauchen, denn in letzter Zeit hatte ich wirklich viel Pech.

Wer meinem Instagram-Profil folgt, weiß ja schon, dass neulich, mitten in der Nacht und im Tiefschlaf, unsere Schlafzimmerdecke halb über uns zusammengebrochen ist. Die riesigen Putzbrocken trafen mein Gesicht, meine Schulter und beide Beine. Der Schreck sitzt mir immer noch in den Knochen. Wenn die Wunde auf meiner Stirn geheilt ist, werde ich eine schicke Harry Potter Narbe haben. Auch meine Knie werden mit Narben übersäht sein. (Ich teste dann demnächst ein paar angesagte Narbenöle).

Guten Morgen ihr Lieben! ☀ Das Leben schreibt manchmal Geschichten, die sind absurder, als man es sich jeh ausdenken könnte: Heute Nacht, gegen 3 – wir lagen friedlich im Bett und schliefen – gab es plötzlich einen schrecklichen Knall, gefolgt von Schmerz und meinem unbewussten Schrei. Ohne zu denken sprangen wir aus dem Bett – Schock lässt einen ja reagieren ohne groß nachzudenken- und fanden uns Sekunden später im Flur wieder. Vollkommen schockiert schauten wir auf das Trümmerfeld in unserem Schlafzimmer. Was war passiert? Riesige, massive Putzplatten hatten sich gelöst und waren auf uns herabgestürzt. Noch bevor ich das Ausmaß begreifen konnte, fühlte ich, wie mir etwas warmes die Stirn runter lief. Fast gleichzeitig bemerkte mein Mann, meine Platzwunde. (Wenn das verheilt ist, werde ich Harry Potter ähneln.) Nun untersuchten wir unsere Körper. Verrückt, dass man bei Schock nichts merkt. Meine Beine sind vollkommen zerschunden. Ich hatte wohl weitestgehend ohne Decke geschlafen. Boris hatte etwas mehr Glück. Und dann? Ich brach völlig zusammen und konnte nur noch schluchzen. Würde das Haus einstürzen? Müssen wir die Nachbarn warnen? Wir waren irrational. Wir riefen die Feuerwehr um die Statik zu überprüfen. So etwas hatten die beiden gestandenen Feuerwehrleute auch noch nicht erlebt. Sie sagten aber, dass es richtig war sie zu rufen. Und dann? Wir verbrachten den Rest der Nacht im Zimmer meiner Tochter, die ja noch verreist ist (aber heute ! 💕wiederkommt). Unser Sohn hatte glücklicherweise spontan bei einem Freund übernachtet und unsere Katzen waren nicht im Zimmer als es passierte. Warum ich das ins Netz schreibe? Es hat auf jeden Fall gut getan, das mal aufzuschreiben. Habt es schön und passt auf euch auf. #DeckeaufdenKopfgefallen #AbsurdeUnfälle #Kanstedirnichtausdenken #GlückimUnglück

Ein Beitrag geteilt von Jana Friedrich (@jana_hebammenblog) am

Ehrlich gestanden haben wir Glück gehabt. Wir hätten tatsächlich tot sein können.

Jedenfalls werden jetzt in allen Zimmern sukzessive die Decken erneuert. Wir werden über Wochen Schutt und Dreck und `ne Menge Handwerker im Haus haben.

Aber jetzt lieber wieder schnell zurück zu meinem neuen Kursraum.

Vier Damen – zum Geburtstag

Aus der „Beyond the Frames“- Serie habe ich mir vier (von sechs) Ladies ausgesucht, die nun über meine Geburtsvorbereitungskurse wachen. Sind sie nicht wunderschön? Die ersten TeilnehmerInnen waren jedenfalls schon sehr angetan. Was sagt ihr?

Zhenya Li - Beyond the Frames 1

Zhenya Li - Beyond the Frames 2

Zhenya Li - Beyond the Frames 3

Zhenya Li - Beyond the Frames 4

Die Hoffnung

Meine Mutter schenkte mir dann noch zu meinem Geburtstag (meinem richtigen – nicht den vom Blog) eine kleine Skulptur, die nach dem Klimtgemälde „Die Hoffnung“ gestaltet ist. (Die gibt’s übrigens hier – und auch das ist keine Werbung sondern nur eine Information für Interessierte). Jedenfalls freue ich mich sehr über die schönen Dinge, denn in einem ansprechenden Umfeld zu arbeiten macht ja auch wirklich mehr Spaß. Also: auch ohne Blog-Geburtstagsparty gab es diesmal schöne Geschenke für mich.

Hoffnung nach Klimt

Feedback

Aber das Schönste ist, dass ich den Hebammenblog nach wie vor liebe und auch weiterhin gerne bespiele. Und das liegt vor allem an euch! Ihr seid ne echt klasse Leserschaft. Danke dafür! <3

Und so frag ich euch nun, wie jedes Jahr:

  • Habt ihr Wünsche?
  • Was fehlt?
  • Wovon wollt ihr mehr?
  • Wer sollte hier mal einen Gastartikel schreiben, oder wen soll ich mal interviewen?
  • Gibt es ein spezielles Tool, das ich unbedingt mal testen soll? Welche Verlosungen wünscht ihr euch? Wie findet ihr die überhaupt?
  • Gibt es Kritikpunkte?
  • Welche Themenschwerpunkte wünscht ihr euch für‘s kommende Jahr?
  • Oder was wolltet ihr schon immer schon mal loswerden?

Ich freu mich, wie immer, auf euer Feedback.

1000 Dank!

Eure Jana



Hebammenblog.de gefällt Dir? Für's Liken & Teilen sag ich Danke! ;-)

INSTAGRAM
EMAIL
FACEBOOK
TWITTER

Hier geht's zum Newsletter, der Dich alle 2-3 Wochen über neue Artikel informiert...


2 Kommentare
  1. Saki
    Saki sagte:

    Hallo Jana!

    Erstmal hoffe ich dass deine Verletzungen von dir oder deinem Mann wieder geheilt sind und das ihr wieder in den Tiefschlaf finden konntet! Alles Liebe und viel Gesundheit wünsche ich euch!

    Dein Blog ist wirklich gelungen, es zieht mich wöchentlich hierher um nach Updates zu schauen ohne dass ich dafür eine Erinnerungsfunktion benutze/ brauche. Man merkt, dass du mit Herzblut bei der Sache bist. Bitte mach weiter so! Ich liebe deinen Blog!

    Wenn du schon nach Wünschen fragst… von dir kommentierte Geburtsberichte sind mir das liebste und direkt danach die Fachartikel über deinen Beruf sowie erlebtes aus dem deinem Beruf (z.b. ein mutiges Mädchen) lese ich auch sehr gern, kann mir aber denken dass es schwer ist aufgrund des Datenschutzes allzuviel davon in einen Blog zu schreiben.

    Gastbeiträge mag ich eher weniger, komme ja hierher um von Dir zu lesen ;-).
    Was fehlt? Mehr Lesestoff ;-)

    Viele Grüße,
    Saki

    Antworten
    • Jana Friedrich
      Jana Friedrich sagte:

      Liebe Saki,
      vielen Dank!
      Unsere körperlichen Wunden heilen schon ganz gut. Aber die Wohnung ist eine Baustelle, nachdem nun herausgekommen ist, dass drei Zimmer betroffen sind… Und die Psyche braucht auch noch etwas. Jedenfalls wird mir noch jedesmal total schlecht, wenn es irgendwo einen lauten Knall gibt. Aber wird schon wieder.
      Mehr Lesestoff kommt und Geburtsberichte wird es sowieso weiter geben. Die liebe ich sehr.
      Danke für deinen Input.
      Ich tu was ich kann. <3
      LG
      Jana

      Antworten

Dein Kommentar

Mach mit!
Du hast Anregungen oder Kommentare? Schreib was!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.