Warum der Geburtsmodus nichts mit Feminismus zu tun hat

24 Feb
24. Februar 2015

Seit geraumer Zeit ärgert mich eine pseudofeministische Strömung, die unablässig Mütter attackiert. Gerade brachte die EMMA einen besonders absurden Artikel dazu, mit dem schönen Titel: “Kaiserschnitt oder „natürliche“ Geburt?“ Ich muss fragen: „Einseitiger ging’s wohl nicht, Tante EMMA?“ Eine feministische Zeitschrift, die wieder einmal Frauen gegeneinander ausspielt: Kaiserschnitt versus natürliche Geburt? Na toll!
Mütter, die eine natürliche Geburt wünschen, sind wieder mal die Verblendeten. Sie erscheinen im Artikel von Frau Dr. med. Martina Lenzen-Schulte als religiös motivierte Masochisten, mit später garantiert eintretender Inkontinenz, die sich im tiefsten Inneren eigentlich einen Kaiserschnitt gewünscht hätten. Liebe EMMA-Redaktion: „Ist das euer Ernst?“ weiter lesen →

Geburtsbericht: Eine Hypnobirthing Hausgeburt

12 Feb
12. Februar 2015

Das Thema Hypnobirthing lässt mich einfach nicht los. Und im positivem Sinne seid ihr auch ein bisschen mit Schuld daran, denn ich bekomme von euch immer noch viele Zuschriften mit Fragen oder Anregungen dazu. Franzis Geburtsbericht über eine Hypnobirthing-Hausgeburt habe ich schon lange in der virtuellen Schublade. Jetzt wird er endlich mal rausgezaubert, um euch zu zeigen, wie toll so eine HB-Geburt als Hausgeburt ablaufen kann.
Denn mein Artikel „Hypnobirthing aus Kliniksicht – Wunsch vs. Wirklichkeit“ war ja doch nicht ganz so positiv und Mut-machend, wie Franzis Geschichte. Ich finde den Ansatz, den Hypnobirthing verfolgt, richtig gut und glaube daran, dass er funktionieren kann. Deshalb freue ich mich um so mehr, hier eine Geburt veröffentlichen zu dürfen, die wirklich so ablief, wie Hypnobirthing es immer verspricht. Schmerzfrei.

Hier kommt Franzis Geburt, weiter lesen →

Brustwickel bei Husten

05 Feb
5. Februar 2015

Winterzeit ist Erkältungszeit. Besonders Familien, die ein oder mehrere Kinder im Kindergartenalter haben, sind davon betroffen. Denn Kinder pflegen ja bekannter Weise recht engen Hand-Mund-Kontakt miteinander, so dass eine einmal eingeschleppte Erkältung jeden irgendwann streift. Ich kann mich jedenfalls kaum erinnern, dass meine Kinder in diesem Alter jemals keine laufenden Nasen gehabt hätten. Und ist das „große“ Kind betroffen, ist auch ein Säugling schnell angesteckt, von den Eltern ganz zu schweigen. Gut, wenn man sich dann mit Hausmitteln rund um die Erkältungserkrankungen auskennt.

Nase, Hals und Bronchien

Wehret den Anfängen, habe ich in den Kleinkinder-Tagen meiner Kinder gelernt, denn mein Onkel, seines Zeichens Hals-Nasen-Ohrenarzt, sagte immer: “Erst läuft die Nase, dann schmerzt der Hals und dann kommt der Husten.” Was in der Erkältungszeit – wenn dein Baby „die Nase voll“ hat – zu tun ist, habe ich hier im Blog schon einmal beschrieben. Aber was, wenn der Husten bereits eingetroffen ist? Wie man den am besten behandelt, das erklärt uns Juliane Kux im heutigen Gastartikel. weiter lesen →

Zeitreise ins #Familienalbum der 70er Jahre – aus Hebammensicht

29 Jan
29. Januar 2015

Fragt ihr euch auch manchmal, wie das Kinderkriegen und Elternwerden für eure Eltern damals war? Was hat sich inzwischen verändert und was war so ganz anders? Was fanden wir selbst als Kind toll und würden es heute aber bei unseren eigenen Kindern gar nicht mehr so gut finden?
Mit diesem Artikel nehme ich an der „Blogparade #Familienalbum: Unsere Kindheit der 70er und 80er Jahre“ von Frau Mutter teil, die sich Anfang der Woche beim Ansehen ihrer Kinderfotoalben ähnliche Fragen stellte. Ich vermute aber, dass sie über die Blogparade nur an die ganzen schlimmen Kinderfotos von uns ran wollte. ;-) Kein Problem, hab ich! Hier kommt mein Familienalbum als kleine Zeitreise und natürlich hab ich das Ganze auch ein bisschen aus Hebammensicht kommentiert. weiter lesen →

7 Fakten über mich – Lovely Blog Award

22 Jan
22. Januar 2015

Generell bin ich ja eher so eine verschlossene „Mupfel“ (=Muschel – frei nach Ping von „Urmel aus dem Eis“), die nicht all zu viel über sich ausplaudert. Gut zuhören ist da eher meine Stärke… Und überhaupt ist das hier ja auch kein Mama-Alltags-Plauder-Blog, sondern eben der Hebammenblog. Soll heißen: Hier gibt es weniger Familiengeschichten, dafür aber um so mehr Hebammenstorys.

Aber ich wurde von Mama notes, Maternita und Küstenkidsunterwegs für den Lovely Blog Award nominiert. Man sagt ja: „Alle guten Dinge sind drei.“ Daher werde ich mein Glück mal nicht länger herausfordern und der Aufforderung, ein wenig über mich zu verraten, nachkommen. weiter lesen →

© Copyright - Hebammenblog.de