80 Wochenbett-Spezialtips: Das E-Book zur Blogparade

10 Apr
10. April 2014

Im Februar habe ich zur ersten Blogparade auf Hebammenblog.de aufgerufen. Nun ist die Laufzeit zu Ende und ich bin super zufrieden mit dem Ergebnis. Ich habe wie versprochen ein kostenloses E-Book erstellt. Es fasst die Blogbeiträge von 15 Blogautoren – allesamt Mütter, bzw. Väter – zum Thema Wochenbett zusammen. Sie haben an der Blogparade „Wochenbett-Tips aus erster Hand – von Mutter zu Mutter“ teilgenommen und ihre ganz persönlichen Wochenbett-Tips zum Besten gegeben.

Fragestellung

Die Blogparaden-Kern-Frage lautete: “Was hat euch wirklich geholfen, gerettet, verblüfft oder einfach nur gut getan?” bzw. An die Väter etwas ergänzt: „Was habt ihr für Wochenbett-Tips oder auch Wünsche? Was sind eure Männer-Erfahrungen? Wie konntet ihr das Wochenbett „erfolgreich“ mitgestalten?“

Auswertung

Dabei herausgekommen sind über 80 Tips aus erster (Blogger-) Hand.
Ursprünglich wollte ich bei meiner Blogparadenauswertung die vielleicht drei besten Tips nochmal hervorheben, oder vielleicht auch schreiben, was aus meiner Sicht so gar nicht geht und warum. Doch dann trudelten die ersten Beiträge ein und ich muss sagen: Mit so vielen wirklich tollen Beiträgen und Tips hätte ich ja nie gerechnet! Ich bin wirklich mehr als zufrieden mit diesem tollen Ergebnis.
Nichts desto trotz, habe ich mich an einer kleinen „Auswertung“ für euch versucht. Den Download-Link zum kostenlosen E-book findet ihr am Ende des Artikels. weiter lesen →

Protestmarsch der Berliner Hebammenunterstützung

12 Apr
12. April 2014

Ich hatte mich am Morgen schon mit einigen Hebammenunterstüzungs-engagierten Freunden getroffen. Wir sind gemeinsam zur Demo gegangen und waren soooo gespannt, wie viele nun wirklich aufkreuzen würden. Wir mussten erst mal auf den ankommenden Fahrradcorso von Bianca Kasting warten, die mit drei anderen Frauen seit 10 Tagen mit ihren Kindern von Hameln nach Berlin radeln, um auf die Situation der Hebammen aufmerksam zu machen. Sie sollten bei ihrem Endspurt vom Grunewaldturm zum Kanzleramt von ungefähr 30 Eltern begleitet werden… Derweil konnte ich mich umschauen und schon mal die ersten Fotos machen. (Das Beste kommt am Schluss!) weiter lesen →

Elternprotest – Aufruf zur Berliner Demo

11 Apr
11. April 2014

Manche Medien wollen uns bereits glauben machen, die Lösung im aktuellen Hebammendilemma sei bereits da. Dem ist nicht so! Das Drama dauert an und geht in den nächsten Akt. Wie lange noch?
Bis die Proteste abebben? Bis das öffentliche Interesse nachlässt, das nächste große Ding die Aufmerksamkeit der Menschen und Medien fesselt?
Unpopuläres Auszusitzen und dann, wenn alle wieder schlafen, schnell Fakten schaffen? – Gute Methode. Politik.

Ja, ich bin wütend! Richtig wütend! weiter lesen →

Geburtshilfe bleibt auf der Strecke – Eltern eilen zur Nachsorge! Kein Weg zu weit…

28 Mrz
28. März 2014

Die Hebammenrettung kommt in Fahrt: 400 Kilometer quer durch Deutschland, auf dem Fahrrad, mit dem Kleinkind im Hänger? Wer macht denn sowas?
Laura mit Mio, Jana mit Linn, Christiane mit Michel und Bianca mit Lotta (v.l. auf dem Foto)

UPDATE: Jeden Abend gibt es am Ende dieses Artikels eine tagesaktuelle Berichterstattung. Zum aktuellen Bericht und einer Etappenübersicht hier entlang, bitte…

Vorgeschichte

Bianca Kasting ist eine ganz normale, junge Mutter, mit einem überdurchschnittlich großem Engagement für Hebammen. ;-)
Vor einem Jahr hat sie in einem Geburtshaus ihre Tochter Lotta geboren. Ein Ereignis, das sie nachhaltig prägte. Bis heute empfindet sie eine tiefe Verbundenheit zu ihrer damaligen Hebamme. Deren Arbeitsstelle, das Geburtshaus, musste inzwischen schließen. Es war unrentabel geworden. Viele weitere folgten. Nicht nur die Geburtshäuser schließen, es finden sich auch immer weniger Beleghebammen, die Krankenhausgeburten begleiten.
Der Grund: In Deutschland als freiberufliche Hebamme zu arbeiten, ist inzwischen weitestgehend unwirtschaftlich geworden. Und nun droht obendrein auch noch allen freiberuflichen Hebammen, durch den anstehenden Wegfall des Versicherungsschutzes, quasi ein Berufsverbot.
Bianca will das nicht hinnehmen und weiter lesen →

Eine Geburt ohne PDA – geht das überhaupt noch?

27 Mrz
27. März 2014

„Wenn doch so viele Frauen eine PDA benötigen, dann frage ich mich tatsächlich, ob eine Geburt ohne Schmerzmittel wirklich zu schaffen ist?“
So lautete letzte Woche die Frage einer besorgten Frau, nach dem ich mit meinem Vortrag auf dem Schwangeren-Infoabend in meiner Klinik fertig war.
Nach dem Vortrag und der anschließenden Kreißsaalbesichtigung bleibe ich immer noch ein bisschen vor Ort und beantworte individuelle Fragen, die nicht gerne in der großen Runde gestellt werden. Oft bleiben dann noch einige Paare und es entwickeln sich ganz spannende Gespräche. Die besagte Frau wartete bis ganz zum Schluss und sagte dann noch: „Seit ich die Statistiken kenne, habe ich richtige Angst vor der Geburt.“
Ich war kurz echt sprachlos und dachte nur: „Halbwissen macht Angst.“ Vielleicht muss ich noch dazu sagen, dass ich die PDA beim Infoabend zwar immer anspreche, aber durchaus kritisch abhandel. Zahlen etwa darüber, wie viele Frauen die PDA tatsächlich beanspruchen, nenne ich nicht. Sie muss sich also schon vorher mit dem Thema beschäftigt haben. weiter lesen →

© Copyright - Hebammenblog.de